INTERNET WORLD Logo Abo
Skype führt Click-to-Call-Anzeigen ein
Sonstiges 06.10.2009
Sonstiges 06.10.2009

Skype führt Click-to-Call-Anzeigen ein

Zusammen mit European Directories bietet Skype ab sofort kostenlose Anrufe für Nutzer an, die im virtuellen Branchentelefonbuch nach Unternehmen gesucht haben. Per Klick auf die Anzeige kann die gewünschte Firma angerufen werden - die Kosten übernimmt der angerufene Partner.

Kostenlose Rufnummern, die von den Partnern bezahlt werden, erscheinen in den Weblistings blau markiert, während die für den Nutzer kostenpflichtigen Telefonnummern grau bleiben. Zunächst wird European Directories die Anrufe an die geklickten Unternehmen weiterleiten. Zu einem späteren Zeitpunkt sei aber eine Übernahme der Telefongebühren durch die aufgelisteten Firmen auf Cost-per-Click-Basis geplant, berichtet das Branchenblog TechCrunch.

Mit der Einführung der Anzeigen eröffnet sich Skype eine neue Einkommensquelle. Das Click-to-Call-Prinzip ist allerdings nichts Neues: Das amerikanische Onlinebranchenbuch Yext bietet den Service bereits seit längerer Zeit an.

Das könnte Sie auch interessieren