INTERNET WORLD Business Logo Abo
Grafik zum Börsengang
Sonstiges 08.09.2015
Sonstiges 08.09.2015

Anzeigenportal Scout24 plant Börsengang noch in diesem Jahr

shutterstock.com/venimo
shutterstock.com/venimo

Das Portal für digitale Anzeigen Scout24 möchte noch in diesem Jahr an die Börse gehen. Der geplante Börsengang ist bereits der zweite Anlauf: Vor gut einem Jahr scheiterte der erste Versuch.

Die Scout24-Gruppe bereitet ihren Börsengang an der Frankfurter Börse vor. Der Gang ist noch für dieses Jahr vorgesehen. Da es gewöhnlich von der offiziellen Bekanntgabe bis zur Erstnotiz vier Wochen dauert, wird der Börseneintritt vermutlich noch in diesem Herbst vonstattengehen.

Der Betreiber von ImmobilienScout24 und AutoScout24 teilte mit, dass er aus der Erstplatzierung Nettoerlöse in Höhe von 200 Millionen Euro erwartet. Mit Hilfe der Erlöse wolle das Unternehmen seine Verschuldung verringern und damit seine Finanzkraft wieder stärken sowie das Wachstum weiter vorantreiben. Laut Handelsblatt befindet sich die Scout24 Gruppe mit etwa 950 Millionen Euro in den roten Zahlen. Das Angebot werde die Ausgabe neuer Aktien aus einer Kapitalerhöhung und den Verkauf von Anteilen aus den Beständen der Altaktionäre umfassen.

Der Hauptanteil des Emissionserlöseses geht an die Anteilseigner: die Finanzinvestoren Hellman & FriedmanLLC und The BlackstoneGroup L.P. (67 Prozent) sowie die Deutsche Telekom AG (29 Prozent) und das Management (4 Prozent). Laut Scout24 planen die bisherigen Anteilseigner sich auch weiterhin mit signifikanten Anteilen am Unternehmen zu beteiligen, um somit von der langfristigen Wertschöpfung von Scout24 zu profitieren.

Die Bewertung von Scout24 dürfte im Rahmen des Börsengangs an der Frankfurter Wertpapierbörse bis zu vier Milliarden Euro betragen.

2014 haben die Kerngeschäfte von Scout24 einen Umsatz von 342 Millionen Euro erzielt. Das entspricht einer Wachstumsrate von zwölf Prozent (Zeitraum 2012 bis 2014). Den operativen Gewinn (EBITDA) steigerte das Unternehmen somit um etwa die Hälfte auf 149 Millionen Euro.

Im Juli gab es zuletzt Übernahmegerüchte von ProSiebenSat.1 an Anteilen von Scout24.

Das könnte Sie auch interessieren