INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 12.06.2009
Sonstiges 12.06.2009

myby vom Netz genommen

"Bye-bye myby", hatte internetworld.de schon vor sechs Wochen getitelt, als Arcandor das Shoppingportal in die eigenständige Einheit Atrys ausgegliedert hatte - mit allen anderen Firmen, die nicht (mehr) zum Kerngeschäft des Handels- und Touristikkonzern gehören. Jetzt ist die Seite offline.

"Liebe myby-Kunden", heißt es auf der Website, "Ihr myby-Shop wird derzeit gewartet. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir vorübergehend nicht zu erreichen sind." Die eingegangenen Bestellungen würden wie gewohnt ausgeliefert. Zudem verweist die Website auf eine kostenpflichtige 01805-Nummer. Dort wird ebenfalls von "technischen Problemen" gesprochen. Wann der Shop wieder erreichbar sei, könne man nicht sagen. Die Affiliate-Programme von myby wurden ebenfalls ausgesetzt.

An myby halten Axel Springer 25,1 Prozent und Arcandor-Tochter Primondo 74,9 Prozent der Anteile. Arcandor hat am Dienstag Insolvenzantrag gestellt, nachdem die Bundesregierung eine Staatsbürgschaft abgelehnt hatte. Von Primondo selbst war keine Stellungnahme zu ehalten.

Das könnte Sie auch interessieren