INTERNET WORLD Logo Abo
Linguee schließt zweite Finanzierungsrunde ab
Sonstiges 05.10.2009
Sonstiges 05.10.2009

Linguee schließt zweite Finanzierungsrunde ab

Neue Investoren für das Kölner Unternehmen Linguee. Das Übersetzungstool bietet anders als andere Dienste keine Einzelwortübersetzungen an, sondern liefert Beispielsätze aus hochwertigen Texten, die als Übersetzung in Frage kommen.

Der Nutzer erhält somit einige Ergebnisse, wie sich eine gewünschte Phrase übersetzen lässt. Als Quelle zieht Linguee hochwertige, zweisprachige Texte heran. Dabei greift es vor allem auf die Texte der Europäischen Union oder von großen Unternehmen und Universitäten zu. "Vor allem im Berufsleben erleichtert Linguee die Übersetzung von Texten, denn im Gegensatz zu bisherigen Wörterbüchern enthält Linguee fast tausendmal mehr übersetztes Textmaterial", lobt Gereon Frahling, Gründer von Linguee, sein Produkt.

An der nun abgeschlossenen, zweiten Finanzierungsrunde beteiligten sich BrainsToVentures und deren hauseigener Site Fund an dem im April 2009 gestarteten Unternehmen. Mit dem frischen Kapital will das Linguee sein Team um Sprachexperten und Entwickler erweitern, um die Übersetzungssuche in weiteren Sprachen zu Verfügung stellen zu können. Bislang übersetzt das Portal nur zwischen Englisch und Deutsch. Geplant ist aber eine Ausweitung auf Spanisch-Englisch und Französisch-Englisch. Über die Höhe des Investments haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Das könnte Sie auch interessieren