INTERNET WORLD Business Logo Abo
Intuit kauft Mint.com für 170 Millionen Dollar
Sonstiges 15.09.2009
Sonstiges 15.09.2009

Intuit kauft Mint.com für 170 Millionen Dollar

Die Finanzsoftwarefirma Intuit, die in den USA unter anderem das Steuerprogramm Quicken herausgibt, übernimmt den schnell wachsenden Konkurrenten. Mint.com hilft Usern, ihre Privatfinanzen online zu verwalten, und macht Vorschläge, wie sie Geld sparen können.

"Ich sehe in der Übernahme die Chance, einen großen Schritt vorwärts zu machen und die nationale Sparquote zu erhöhen", sagte in einem Blogeintrag Mint.com-Gründer Aaron Patzer, der auch nach der Übernahme im Unternehmen bleibt und die Quicken-Software weitereinwickeln will. „Als Teil von Intuit können wir Millionen Kunden helfen, ihren Umgang mit Geld besser zu verstehen und mehr draus zu machen."

Mint.com wurde vor zwei Jahren mit rund 17 Millionen US-Dollar Wagniskapital gegründet und hat inzwischen 1,5 Millionen User.

Das könnte Sie auch interessieren