INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 28.07.2008
Sonstiges 28.07.2008

Inkpool.de und Computer-Pool.de zu verkaufen

Die Computerzubehör-Shops Inkpool.de und Computer-Pool.de suchen neue Besitzer. Der Preis: 480.000 Euro.

Nicht aus Not, sondern weil er aus eigener Kraft die notwendige Umsatzschwelle nicht überspringen kann, sucht Markus Schmitz, Geschäftsführer von PoolWebshopping in Wiesbaden, für seine beiden Online-Shops Inkpool.de und Computer-Pool.de entweder einen Käufer oder ein IT-Unternehmen als aktiven Wachstumspartner. Auf Shopanbieter.de stehen beide Webplattformen aktuell zum Verkauf. Die 2003 gegründeten Shops haben über 30.000 IT Produkte im Angebot und zählen rund 80.000 Kunden. Unternehmensangaben zufolge werden derzeit 2.000 Bestellungen pro Monat abgewickelt, der Netto-Monatsumsatz liegt bei über 250.000 Euro.

Die beiden Online Shops sind laut Schmitz ideal geeignet für E-Commerce-Einsteiger aus der IT-Landschaft (Systemhäuser, Offline-Händler oder IT-Dienstleister) oder als Erweiterung eines bestehenden Onlinegeschäfts. Zum Kaufpreis von 480.000 Euro (VHB) erhält der Käufer die gesamte Shop-Lösung inklusive Umsätze, Frontend, Backend (Verwaltung), und Kundendatenstamm. Durch multifunktionale Schnittstellen sollen die beiden Shops auf alle gängigen Warenwirtschaftssysteme und Datenbanken aufgesetzt werden und auch in bestehende Systeme integriert werden können.

Das könnte Sie auch interessieren