INTERNET WORLD Business Logo Abo
HOH-Screenshot
Sonstiges 16.12.2008
Sonstiges 16.12.2008

Cancom kauft Home of Hardware

Home of Hardware segelt unter neuer Flagge

Home of Hardware segelt unter neuer Flagge

Der Pay-TV-Sender Premiere hat seine 65-prozentigen Anteile an dem Internet-Händler Home of Hardware (HOH) für den symbolischen Kaufpreis von einem Euro verkauft.

Der Internet-Händler Home of Hardware (HOH) hat einen neuen Mehrheitsgesellschafter: Für einen Euro hat der IT-Dienstleister Cancom 65 Prozent der Anteile vom Pay-TV-Sender Premiere übernommen und noch weitere zehn Prozent Anteile von HOH-Geschäftsführer Martin Wild gekauft. Premiere wollte den Webshop abstoßen, weil sich das Unternehmen verstärkt auf sein Kerngeschäft Pay-TV konzentrieren wolle. Darüber hinaus war HOH in finanzielle Probleme geraten, nachdem Banken aufgrund der Finanzkrise überraschend Kreditlinien gekürzt hatten und sich so bei den Lieferanten Ware gegen Kredit schwerer beziehen ließ.

Entsprechend froh ist Wild über seinen neuen Mehrheitsgesellschafter, der eine solide Basis für weitere Entwicklungen schaffen soll: "Cancom und HOH können Synergieeffekte nutzen", sagt er gegenüber dem Nachrichtenportal Golem.de.

Das könnte Sie auch interessieren