INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 04.08.2014
Sonstiges 04.08.2014

Neue Finanzierungsrunde airbnb erhält 475 Millionen US-Dollar

Shutterstock.com/Dinga
Shutterstock.com/Dinga

Bereits seit März wurde darüber spekuliert, nun ist es offiziell: Der Online-Zimmervermittler airbnb hat in einer erneuten Finanzierungsrunde 475 Millionen US-Dollar eingeworben. 

Im Gespräch war seit einigen Monaten bereits eine Summe zwischen 400 und 500 Millionen US-Dollar, nun sind es nach offiziellen Unternehmensangaben 475 Millionen Dollar, die airbnb in einer Finanzierungsrunde einstreicht. Mit dem Betrag aus einer Serie-D-Runde, an der unter anderem die Dragoneer Investment Group, die Rowe Price Group und TPG Growth beteiligt sind, will der Online-Vermittler von Unterkünften vor allem das eigene Angebot ausbauen und die globale Expansion vorantreiben.

Eine Finanzierungsrunde im Jahr 2012 hatte airbnb erstmals auf eine Bewertung von zwei Milliarden US-Dollar gebracht. Insgesamt hat der Zimmervermittler in den vergangenen fünf Wochen 801 Millionen US-Dollar Risikokapital eingeworben, die Bewertung des Portal-Betreibers ist damit auf geschätzte zehn Milliarden Dollar gestiegen. Das junge Unternehmen gehört somit zu den wertvollsten Start-ups weltweit.

Auch sonst hat sich einiges getan bei airbnb in den vergangenen Monaten: Seit März 2014 sind etliche Zusatzangebote wie eine Endreinigung verfügbar, seit Mai bietet der Vermittler auch Buchungen für den gleichen Tag an und seit Juni läuft ein Beta-Test mit der App "Local Companion".

Das könnte Sie auch interessieren