INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 21.03.2014
Sonstiges 21.03.2014

Kapitalrunde geplant Airbnb will 500 Millionen Dollar einwerben

Auf dem Weg zur zweistelligen Milliarden-Bewertung: Airbnb-Gründer Chesky, Blecharczyk und Gebbia

Airbnb.com

Auf dem Weg zur zweistelligen Milliarden-Bewertung: Airbnb-Gründer Chesky, Blecharczyk und Gebbia

Airbnb.com

Auf eine Bewertung in zweistelliger Milliarden-Höhe will Airbnb kommen. Dazu peilt der Online-Unterkunftsvermittler eine Finanzierungsrunde an, die eine halbe Milliarde US-Dollar einbringen soll.

Schon vor anderthalb Jahren hatte sich Airbnb mithilfe einer Kapitalrunde auf eine Milliardenbewertung hochhieven lassen. Die damals erfolgreiche Strategie wollen die Gründer Nathan Blecharczyk, Brian Chesky und Joe Gebbia nun erneut einsetzen: Sie befinden sich bereits in Gesprächen mit Investoren über eine Kapitalspritze. Dabei könnten zwischen 400 und 500 Millionen US-Dollar zusammenkommen, berichtet das Wall Street Journal.

Bei der Finanzierungsrunde sollen die Investitionsfirmen TPG und Dragoneer eine führende Rolle innehaben. Gesicherte Informationen gibt es zwar bislang noch nicht, doch sollte die Investition in der angepeilten Höhe zusammenkommen, wäre Airbnb eines der wertvollsten Start-ups der Welt: Die Bewertung von Airbnb würde sich auf zehn Milliarden US-Dollar erhöhen.

Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass Airbnb seinen Dienst mit neuen Serviceangeboten und Features attraktiver machen will: Zusatzdienste sollen die Privatvermietung für die Urlauber bequemer und für die Vermieter rentabler machen. Die Finanzierungsrunde im Jahr 2012 hatte Airbnb erstmals auf eine Bewertung von zwei Milliarden US-Dollar gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren