INTERNET WORLD Business Logo Abo
Adobe macht 32 Millionen US-Dollar Verlust
Sonstiges 16.12.2009
Sonstiges 16.12.2009

Adobe macht 32 Millionen US-Dollar Verlust

Der Softwarekonzern schreibt rote Zahlen: Im vierten Quartal 2009 wies Adobe 32 Millionen US-Dollar Verlust aus - im Vorjahresquartal waren es 246 Millionen US-Dollar Gewinn gewesen. Analysten hatte jedoch noch schlechtere Zahlen erwartet.

Der Umsatz betrug 757 Millionen US-Dollar, im vierten Quartal 2008 waren es 915 Millionen US-Dollar gewesen. Adobe begründete die rückläufigen Zahlen damit, dass Kunden in der Rezession zögerten, ihre Programme aufzurüsten.

Dennoch zeigte sich Adobe zuversichtlich, dass sich der Markt schnell erholen wird. „Die Nachfrage für unsere Produkte hat im vierten Quartal angezogen", sagte Shantanu Narayen, Präsident und CEO von Adobe. "Wir glauben, dass die Investitionen, die wir gemacht haben, und unsere neuen Produkte, die wir nächstes Jahr präsentieren, wieder zu Spitzenwachstumszahlen führen, wenn die Wirtschaft wieder anzieht." Für das kommende Quartal erwartet das Unternehmen einen Umsatz zwischen 800 und 850 Millionen US-Dollar.

Adobe hatte im Oktober die Übernahme des Webanalyse-Spezialisten Omniture abgeschlossen, der Kaufpreis betrug 1,8 Milliarden US-Dollar. Im November kündigte der Konzern weltweit 680 Angestellten.

Das könnte Sie auch interessieren