INTERNET WORLD Business Logo Abo
Infineon
Sonstiges 03.06.2019
Sonstiges 03.06.2019

Übernahme Infineon zahlt 9 Milliarden Euro für Cypress Semiconductor

shutterstock.com/360b
shutterstock.com/360b

Für neun Milliarden Euro will der deutsche Halbleiterspezialist Infineon den US-amerikanischen Konkurrenten Cypress Semiconductor übernehmen.

Der Dax-Konzern Infineon will für neun Milliarden Euro den US-Konkurrenten Cypress Semiconductor übernehmen. Dazu soll den Aktionären des Unternehmens 21,35 Euro je Anteil geboten werden, wie Infineon am Montag in Neubiberg mitteilte. Das sei ein Aufschlag von 46 Prozent auf den Durchschnittskurs der vergangenen 30 Handelstage und entspreche einen Unternehmenswert von rund neun Milliarden Euro.

Die Kaufsumme soll bis bis zu 30 Prozent durch neues Eigenkapital finanziert werden. Der Hardware-Spezialist Infineon hat sich bereits die Unterstützung der Cypress-Führungsspitze gesichert und will die Übernahme bis spätestens Anfang 2020 abschließen.

Infineon kam im Geschäftsjahr 2017/18 auf einen Umsatz von 7,6 Milliarden Euro - der Gewinn lag bei 1,1 Milliarden Euro. Der Zukauf von Cypress Semiconductor stellt die mit Abstand größte Akquisition der rund 20-jährigen Unternehmensgeschichte dar - bisher war das der rund 2,7 Milliarden Euro teure Kauf des US-Unternehmens International Rectifier, der Anfang 2015 abgeschlossen wurde. 2016 wollte Infineon die Cree-Tochter Wolfspeed für 760 Millionen Euro übernehmen, scheiterte allerdings am Widerstand der US-Regierung wegen Sicherheitsbedenken.

Das könnte Sie auch interessieren