INTERNET WORLD Logo Abo
Neue Targeting-Optionen bei Twitter
Sonstiges 14.11.2013
Sonstiges 14.11.2013

Neue Targeting-Optionen bei Twitter Feinabstimmung der Zielgruppe

Mit gleich drei Updates ermöglicht Twitter seinen Advertisern eine verfeinerte Festlegung der Zielgruppe. Nicht nur nach Betriebssystem, sondern nach spezifischen Mobilgeräten und Wlan-Konnektivität kann das Targeting eingestellt werden.

Stichwörter, Location und kürzlich vom Nutzer besuchte Webseiten sind gängige Targeting-Optionen bei Twitter. Nun setzt der Kurznachrichtendienst für seine Werbekunden noch einen drauf: Beim Targeting kann nun nicht nur nach dem Betriebssystem unterschieden, sondern sogar die Version des Betriebssystems als Option eingestellt werden.

Und nicht nur das. Darüber hinaus erlaubt das Update jetzt auch die Auswahl der Zielgruppe nach dem spezifischen Gerätetyp. So ist es beispielsweise möglich, ausschließlich Nutzern des iPhone 5s, die als "Early Adopters" als besonders Technik affin gelten, mobile Anzeigen ausliefern zu lassen.  Außerdem lässt Twitter das Targeting über den Zugang via Mobilfunk oder Wlan zu.

Gleichzeitig richtet Twitter einen neuen Segmentationsreport ein. Aus den detaillierteren Analytics geht so hervor, wer die Tweets sieht und mit ihnen interagiert. Die neuen Optionen sind ab sofort auf Twitter freigeschaltet und sollen in Kürze auch über die Ads API-Partner einstellbar werden.

Erst kürzlich hatte Twitter das Vorausplanen von Tweets eingeführt. Seit Mai 2013 gibt es bei Twitter auch das Targeting von Nutzern, die eine bestimmte Fernsehsendung kommentiert haben.

Das könnte Sie auch interessieren