INTERNET WORLD Business Logo Abo
Pebble Time Smartwatch
Sonstiges 25.02.2015
Sonstiges 25.02.2015

Wearables Pebble-Time-Smartwatch mit farbigem Display

Pebble
Pebble

Der Smartwatch-Pionier Pebble hat mit der Pebble Time ein neues Smart Wearable präsentiert, das trotz farbigem E-Paper-Display und Mikrofon eine Akkulaufzeit von bis zu sieben Tagen besitzen soll.

Smartwatch-Dauerläufer: Die neue Pebble Time des Wearable-Vorreiters Pebble ist mit einem farbigen E-Paper-Display ausgestattet, das Laufzeiten von bis zu sieben Tagen ermöglichen soll. Darüber hinaus verfügt das neue Modell über ein integriertes Mikrofon zur Beantwortung von Benachrichtigungen. Wie schon bei der ersten Pebble-Smartwatch erfolgt die Finanzierung des Projekts per Kickstarter-Crowdfunding.

Preislich orientiert sich die Pebble Time am bisherigen Top-Modell des Herstellers und schlägt mit rund 200 US-Dollar zu Buche. Wer bei der Finanzierung des Projekts mithelfen will, kann sich die Smartwatch über Kickstarter bereits ab 159 US-Dollar sichern - das Finanzierungsziel von 500.000 US-Dollar hat die Pebble Time bereits wenige Minuten nach dem Start erreicht.

Neben dem farbigen E-Paper-Display, das mit Gorilla Glas geschützt wird, zählen vor allem das schlanke und wasserdichte Gehäuse mit Metall-Rahmen sowie die neue Timeline-Steuerung zu den wesentlichen Neuerungen. Letztere soll eine intuitive Steuerung des Wearables über die drei Bedientasten erlauben - über einen Touchscreen verfügt die Pebble nicht. Benachrichtigungen, Activity-Aufzeichnungen und ähnliches finden sich dabei über die"Past"-Taste, während anstehende Termine oder der Wetterbericht mit der "Future"-Taste abrufbar sind.

Die Pebble-Time soll zudem mit sämtlichen bereits entwickelten Pebble-Apps und Watchfaces kompatibel sein - aktuell sind das bereits über 6.500. Auf Betriebssystems-Ebene ist die Uhr mit allen Geräten ab Android 4.0 beziehungsweise ab iOS 8 oder höher kompatibel.

Bleibt zu hoffen, dass der deutsche Zoll dem Unternehmen nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht. Das erste Modell der Smartwatch konnte hierzulande lange Zeit nicht ausgeliefert werden, da ein CE-Zeichen fehlte. Mittlerweile sind aber alle Modelle über die offizielle Webseite auch nach Deutschland lieferbar. Die Auslieferung des neuen Modells soll bereits im Mai beginnen. Bis dahin sollte auch die Apple-Watch auf dem Markt erhältlich sein.

Das könnte Sie auch interessieren