INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 08.07.2014
Sonstiges 08.07.2014

Webshop-Relaunch SchuhTempel24 geht runderneuert online

Shutterstock.com/NinaMalyna
Shutterstock.com/NinaMalyna

Überarbeitetes Design, verbesserte Usability und bald auch Gürtel im Portfolio: Der Webshop SchuhTempel24 hat sich einem Relaunch unterzogen und rührt dafür auch im TV die Werbetrommel.

Mit einer runderneuerten Version seines Internetauftritts will SchuhTempel24, Anbieter für Damenschuhe und Handtaschen, noch mehr Frauen für sich begeistern. Dazu beitragen soll unter anderem ein erweitertes Portfolio, das neben den aktuell rund 8.000 Schuhmodellen und 1.000 Handtaschen künftig auch eine stark vergrößerte Auswahl an Geldbörsen umfasst. Außerdem sollen in Kürze rund 300 Gürtelmodelle über den Webshop verfügbar sein.

"Nachdem wir im Jahr 2013 unser Sortiment um Handtaschen erweitert haben, führen wir die Expansion im Accessoire-Bereich nun konsequent fort", sagt Pelin Büyükpolat, Geschäftsführerin von SchuhTempel24. "Gürtel und Geldbörsen zählen neben Schuhen und Taschen zu den wichtigsten Accessoires vieler Frauen, da sie einfach jeden Look aufwerten."

Darüber hinaus hat das Berliner Unternehmen auch an der Technik einiges überarbeitet. Der Shop wurde unter anderem auf die neueste Shopsystem-Version des Anbieters Oxid esales migriert, an der Performance hat SchuhTempel24 ebenfalls geschraubt, wodurch insbesondere die Suche und die Filterung der Artikel deutlich schneller funktionieren. "Der alte Shop konnte nicht mehr die Performance bringen, die unsere Kundinnen erwarten", erklärt Geschäftsführer Oliver Fink.

Und auch optisch hat sich etwas getan: Die bisherige 3D-Optik hat die Hamburger Agentur superReal, die für die technische Umsetzung des relaunchs verantwortlich ist, durch ein Flat-Design ersetzt, der Aufbau der Navigation blieb allerdings unverändert.

Längst ist Mode nicht mehr nur für Spezialisten wie PierreRiu.comm, ein Portal für Luxusmode, das im Mai 2014 online ging, ein erträgliches Geschäft. Ebenfalls im Mai 2014 hat zum Beispiel der Online-Marktplatz Amazon Deutschland einen neuen Shop für Kleider gestartet.

Das könnte Sie auch interessieren