INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 13.06.2008
Sonstiges 13.06.2008

Relaunch bei Amiando.de

Für Juli plant die Eventorganisationsplattform Amiando einen Relaunch. Front- und Backend werden überarbeitet.

Nach dem Relaunch sei es leichter möglich, zusätzliche Module von Drittanbietern einzubinden, erklärt Dennis von Ferenczy, Mitgründer und Vorstand der Amiando AG, München. Zum Beispiel könne dann ein Videodienst Mitschnitte von Konferenzen über die Plattform streamen. Insgesamt erwartet Amiando von der Überarbeitung ein flexibleres System.

Amiando hilft, Veranstaltungen und Konferenzen online zu organisieren. Für private Events ist die Nutzung der Plattform kostenlos. Für professionelle Konferenzveranstalter übernimmt Amiando die Teilnehmerregistrierung inklusive Eintrittskartenverkauf, versendet die Tickets an die Teilnehmer und stellt eine Software für die Einlasskontrolle bereit.

"Wenn man das Ticketsystem von Amiando nutzt, übernehmen wir die Zahlungsabwicklung und erhalten zwischen fünf und 7,5 Prozent des Ticketpreises", erklärt von Ferenczy das Geschäftsmodell. Das relativ junge Unternehmen - der Launch erfolgte Ende 2006 - kann bereits auf einige namhafte Referenzkunden verweisen: Die französische Online-Konferenz "Le Web 3" arbeitet mit Amiando genauso wie das Hubert-Burda- Event "Digital Life Design".

Amiando will das führende Tool für Eventorganisation online in Europe werden. Die Plattform steht in vier Sprachen, Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch, zur Verfügung. Neue Features soll es laut von Ferenczy nach dem Relaunch auch geben, die verrät er aber noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren