INTERNET WORLD Business Logo Abo
Steve Ballmer kündigt Rückzug an
Sonstiges 23.08.2013
Sonstiges 23.08.2013

Steve Ballmer kündigt Rückzug an Microsoft-Chef will Konzern verlassen

Innerhalb der nächsten zwölf Monate will Vorstandschef Steve Ballmer den IT-Giganten Microsoft verlassen. Das kündigte der Redmonder Konzern heute an. Nach der Mitteilung stieg die Aktie vorbörslich um acht Prozent.

Nach rund 13 Jahren an der Konzernspitze will Steve Ballmer, der die Führung des IT-Giganten Microsoft im Jahr 2000 von Firmengründer Bill Gates übernommen hat, in den Ruhestand gehen. Innerhalb der kommenden zwölf Monate werde er seinen Posten als Vorstandschef aufgeben, teilte der Redmonder Konzern am heutigen Freitag mit. "Es gibt niemals einen perfekten Zeitpunkt für diese Art von Übergang, aber jetzt ist die richtige Zeit", erklärte Ballmer. Nach der Ankündigung stieg die Microsoft-Aktie im vorbörslichen Handel in New York um acht Prozent auf 35,02 US-Dollar.

Microsoft sucht nun einen Nachfolger für Ballmer, der sich für eine langfristige Lösung aussprach: "Wir brauchen einen CEO, der für die neue Ausrichtung länger bleibt", so der 57-Jährige. Getragen vom Erfolg des Betriebssystems Windows war Microsoft zum größten Softwarehersteller der Welt und einer dominierenden Kraft im PC-Markt geworden. Seit Smartphones und Tablets auf dem Vormarsch sind, schrumpft das Geschäft mit klassischen PCs spürbar. Damit hat auch das Redmonder Unternehmen zu kämpfen, das unter Ballmers Führung bislang vergeblich versucht, sich gegen Apple iOS und Google Android zu behaupten.

Das könnte Sie auch interessieren