INTERNET WORLD Business Logo Abo
MyLorry legt los
Sonstiges 25.11.2013
Sonstiges 25.11.2013

MyLorry legt los Transporte per App buchen

Eine gute Idee wird umgesetzt: MyLorry, das von dem Microsoft Ventures Accelerator gefördert wird, geht an den Start. Mit einer App will das Start-up Transporte vermitteln und so den Consumer-to-Consumer-Markt bedienen. Denn für kleine Gegenstände ist fast in jedem Auto noch Platz.

Transporte buchen leicht gemacht: Die gleichnamige App von MyLorry vermittelt ab sofort Fuhren zwischen Anbietern und Kunden. Sowohl auf dem Desktop als auch über die iOS- oder Android-App können die Nutzer einen Transporteur für ihr Ladegut jeder Größe finden und buchen. Und das zu jeder Zeit, ohne Rücksichtnahme auf Bürozeiten.

MyLorry unterscheidet vier Größenkategorien. Die kleinste ist vergleichbar mit einer Aktentasche, XL entspricht einem Sofa. Je nach Transportgut werden passende Fahrzeuge angeboten - vom Fahrrad bis zum LKW. Für alle Fahrten bis 30 Kilometer an kosten kleine und mittlegroße Transporte fünf Euro, große und sehr große werden für 15 Euro transportiert. Bei längeren Fahrten kommt ein Kilometerpreis in Höhe von ein Euro hinzu. Außerdem lässt sich der Aufenthaltsort der Fuhre genau auf dem Smartphone nachverfolgen. Die Abrechnung erfolgt direkt mit dem Fahrer. Die Geschäftsidee überzeugte auch das Technologieunternehmen Microsoft, das MyLorry in sein Accelerator-Programm in Berlin aufgenommen hat.

"Jeder kennt das Problem, dass man etwas zu transportieren hat und leider kein passendes Fahrzeug hat. Die Alternativen sind zeitaufwändig und meist sogar kostspieliger als einfach über MyLorry einen Transport zu buchen", sagt MyLorry-Mitgründer Benjamin Pochhammer. "Natürlich gibt es auch andere Anbieter auf dem Soforttransportmarkt, aber wir sind besonders auch für Endkunden interessant und sprechen diese mit unserem Angebot ausdrücklich an."

Ebenfalls in Berlin ging kürzlich das Start-up-Förderprogramm von Axel Springer in eine neue Runde mit acht vielversprechenden Jungunternehmen. Die Scout24-Portale sind ebenfalls mittlerweile mit einem Accelerator namens You is Now vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren