INTERNET WORLD Business Logo Abo
Friedhofskerze.de launcht QR-Code auf Grabsteinen
Sonstiges 10.09.2013
Sonstiges 10.09.2013

Friedhofskerze.de bietet QR-Code auf Grabsteinen an Über den Tod hinaus

Die neue Art der Trauerbewältigung? 

Die neue Art der Trauerbewältigung? 

Friedhofskerze.de erweitert sein Portfolio: Ab sofort bietet der Online-Shop für Grabschmuck auch QR-Codes auf Grabsteinen an. Über den Scanner des Smartphones werden Grabbesucher zu einer individuell gestalteten Trauerseite mit Infos, Bildern und einem digitalen Kondolenzbuch weitergeleitet.

Die Errungenschaften des Internets führen zu einer veränderten Trauer- und Begräbniskultur - meint zumindest . Auf die digitalen Neuerungen will sich der Onlineshop für Grabschmuck einstellen und hat daher ab sofort auch QR-Codes auf Grabsteinen im Portfolio.

Über den QR-Scanner des Smartphones gelangen Grabbesucher zu einer individuell gestalteten Trauerseite. Familie und Angehörige können die Plattform nutzen, um dem Verstorbenen Briefe zu schreiben, Geschichten, Informationen oder Fotos einzustellen. Über das digitale Kondolenzbuch gibt es außerdem die Möglichkeiten virtuelle Beileidsbekundungen zu hinterlassen.

Mit dem neuen Produkt will der Onlineshop eine ganz neue Form der Trauerarbeit anbieten. Eine Form, die auch für Personen des öffentlichen Lebens interessant sein könnte, wie friedhofskerze.de meint. Denn auch Anhänger eines Politikers oder Prominenten würden sich im Todesfall ganz individuell verabschieden und "Hintergrundinformationen zu den Meilensteinen des Lebens" erhalten wollen.  

Die Erstellung der Seite erfolge auf Wunsch durch das friedhofskerze.de-Team, allerdings in persönlicher Abstimmung mit den Angehörigen. Marc Altenburger, Gründer und Geschäftsführer des Start-ups erklärt die Hintergründe des neuen Produkts: "In der Regel bieten Grabsteine wenig Platz für persönliche Gedanken - die digitale Gedenkseite ist da eine ideale Ergänzung. Grabbesucher gelangen durch den Code ganz einfach zu dieser Trauerplattform. Sie soll ihnen helfen, sich an den Verstorbenen zu erinnern, Abschied zu nehmen und Anteilnahme zu leisten."

Den QR-Code gibt es in zwei Grabsteinvarianten: Hinterbliebene können zwischen einem Granitstein mit Porzellan-QR-Code oder der in Granit gelaserten QR-Code-Variante wählen. Die Porzellanplatte inklusive QR-Code kostet 39,95 Euro, der Granitstein mit digitalem Stempel ist ab 129,95 Euro zu haben. Für die Gestaltung der Trauerseite fallen nochmal 49,95 Euro extra an.

Das könnte Sie auch interessieren