INTERNET WORLD Business Logo Abo
Yelp will SeatMe-Restaurant-Reservierungsdienst
Sonstiges 19.07.2013
Sonstiges 19.07.2013

Yelp will SeatMe-Restaurant-Reservierungsdienst Ist der Tisch noch frei?

Yelp gibt bekannt, dass die Verhandlungen zum Kauf von SeatMe abgeschlossen sind. Das Start-up ermöglicht das Reservieren von Tischen in Restaurants über Web und App.

Mehr Service für Yelp: Das Bewertungsportal kauft den Reservierungsdienst SeatMe und bringt damit ein praktisches Hilfsmittel in die Palette seiner Serviceangebote. Nach Informationen von Techcrunch soll Yelp für den Reservierungsservice 2,2 Millionen US-Dollar in bar sowie mehr als 250.000 Aktienanteile auf den Tisch gelegt haben. Der Gesamtwert der Transaktion liege bei 12,7 Millionen US-Dollar.

Yelp will das Team von SeatMe in den eigenen Entwicklerstab integrieren. Dort sollen die Developer an einem Reservierungssystem arbeiten, das nicht nur gastronomische Unternehmen ein Terminmanagementsystem bietet, sondern das auch auf andere Dienstleister angewendet werden kann - wie beispielsweise Zahnärzte oder Friseure. Die Übernahme durch Yelp soll jedoch zunächst keine weiteren Folgen für die Nutzer von SeatMe haben, denen der Dienst nach wie vor zur Verfügung steht.

Yelp will offenbar mehr sein als nur ein Empfehlungsportal: Bei der Mobile Beat-Konferenz 2013 in San Francisco hatte CEO Jeremy Stoppelman bereits durchblicken lassen, dass man an Konzepten arbeite, die Yelp vom Bewertungsdienst zum Lieferportal werden lasse. Die Bewertungsapp hatte zuvor ihre Apps aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren