INTERNET WORLD Business Logo Abo
Facebook-App für iPad
Sonstiges 11.10.2011
Sonstiges 11.10.2011

Facebook-App fürs iPad Tablet-Anwendung setzt Fotos und Videos in Szene

Das wurde aber auch langsam Zeit: Facebook stellt endlich seine eigene iPad-App vor. Die App kommt mit vielen Features, die User bereits von der Desktop-Version des sozialen Netzwerks kennen.

Über ein übersichtliches Navigationsmenü auf der linken Seite können die Nutzer der Facebook-iPad-App schnell auf die wichtigsten Bereiche des sozialen Netzwerks wie Nachrichtenfeed, private Nachrichten oder Gruppen zugreifen. Ähnlich wie bei der Desktop-Version des Netzwerks gibt es eine Menüleiste für den Chat, der neben dem Nachrichtenfeed angesiedelt ist.

Interessant: Die iPad-App animiert zum App-Probieren. Erscheinen im Nachrichtenfeed Status-Updates, die über Apps verschickt wurden, können diese Apps per Link angesteuert werden.

Die Fotoanzeige auf dem iPad wurde besonders attraktiv gestaltet. Diese erscheinen wie eine Diashow in voller Bildschirmgröße, können per Fingerbewegung weitergeschoben und vergrößert oder verkleinert werden. HD-Videos können eben so in Bildschirmgröße abgespielt werden.

Gute Nachrichten auch für Facebook-Nutzer, die das Netzwerk über die iPhone-App oder m.facebook.com ansteuern: Facebook kündigte im Firmenblog auch eine vereinfachte Navigation und schnellere Suche für diese Zugriffsmöglichkeiten auf seinen Dienst an.

Gleichzeitig wurde gestern außerdem bekannt, dass Facebook das Frage-Antwort-Start-up Friend.ly gekauft hat. Das Friend.ly-Team wird in die Entwicklerriege von Facebook übernommen, während der Friend.ly-Service zunächst unverändert weiter angeboten wird, so mashable. Finanzielle Details zu der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren