INTERNET WORLD Logo Abo
Sprachgesteuerte Such-App von Google
Sonstiges 31.10.2012
Sonstiges 31.10.2012

Sprachgesteuerte Such-App von Google Siri-Konkurrent jetzt für iOS

Achtung, Siri! Googles Such-App kommt jetzt auch als iOS-Version heraus. Mit der Search App bringt Google eine sprachgesteuerte Suche auf iPhone und iPad. Es bleibt allerdings viel Potential liegen.

Die Google Search App bringt Kontext-bezogene Antworten zu Spracheingaben. Darüber hinaus bietet die Suchhilfe Suchergebnisse aus dem Web an. Die Search App ist quasi Googles Gegenstück zu Apples Sprachassistent Siri.

Bisher sei die Search App im Gegensatz zur Apple-Konkurrenz Siri noch nicht tief integriert, schreibt Allthingsd. Immerhin ist Search App schon mit Youtube und Maps verbunden und bringe schnelle Suchergebnisse. In einem ersten Test in der Redaktion konnten die Ergebnisse nicht wirklich überzeugen. So liefern Frage wie "Wann fährt ein Zug nach Augsburg?", "Wo kann man hier etwas essen?", "Was läuft im Fernsehen?" oder "Wie heißt der Sänger der Beachboys?" lediglich Treffer mit allgemeinen Informationen zum Thema. Um eine konkrete Antwort zu erhalten, muss der Suchende dann schon selber den aussichtsreichsten Link aus der Ergebnisliste wählen und dort selbst nach der Antwort suchen. Standortinformationen wurden gar nicht erst ausgewertet.

Die Antworten verbessern sich allerdings, wenn die Spracheinstellungen des iPhone auf Englisch gestellt werden. Die Frage "Wie wird das Wetter?" wird dann mit einer grafisch aufbereiteten Wettervorhersage aufbereitet, während mit deutschen Spracheinstellungen lediglich eine Linkliste zu Wetterdiensten erscheint.

Beeindruckend ist in jedem Fall die Geschwindigkeit der Sprachanalyse. Während Siri die Sprachinformationen noch an Apple-Rechenzentren schickt, um sie dort auszuwerten, liefert die Google App, die die Analyse on-board erledigt, bereits Ergebnisse zurück. 

Seit iOS 6 kann Apples Siri Fragen zu bestimmten Themengebieten auch direkt beantworten oder einfache Aufgaben, wie eine Routenplanung, direkt erledigen. Google baute sich kurz nach der Herausgabe von Siri einen eigenen Multi-Plattform-Assistenten mit ähnlichen Funktionen.

Das könnte Sie auch interessieren