INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 20.02.2013
Sonstiges 20.02.2013

Mobiler Location-Scout Restaurant- und Hotelsuche mit Twisper

Die iPhone-App Twisper soll die Suche nach Restaurants, Bars und Hotels erleichtern, indem sie mithilfe eines intelligenten Algorithmus den persönlichen Geschmack des Nutzers erkennt und darauf basierend Empfehlungen abgibt.

Auf der Suche nach einem Restaurant, einer Bar oder einem Hotel? Dabei soll ab sofort Twisper helfen, ein individueller Location-Scout für das iPhone. Auf Basis der persönlichen Lieblingslocations, die man bei der Registrierung angibt, soll Twisper mithilfe eines intelligenten Algorithmus weitere Charakter-Locations finden, die den eigenen Geschmack treffen.

Die Twisper-Gründer Thomas Sterchi (Präsident), David de Brito (CEO) und Darius Moeini (COO) wollen mit ihrem mobilen Location-Scout das Ausgehen und Verreisen erleichtern. Dabei vertrauen sie unter anderem, aber nicht allein, auf die sogenannte "Social Graph Search", die Nutzern in sozialen Netzwerken wie Facebook Empfehlungen aufgrund der Interessen von Freunden macht. "Wenn eine meiner Bekanntschaften auf Facebook ein Restaurant aus reiner Neugier 'geliked' hat, ist diese Empfehlung für mich unter Umständen nichts wert", erklärt CEO de Brito. Hinzu kommt, dass die Freunde in sozialen Netzwerken nicht immer wirkliche Freunde sind, die zusätzlich auch den kulinarischen Geschmack und allgemeinen Lifestyle teilen. "Wir wollten eine App entwickeln, die mitdenkt, mitlernt und so basierend auf der eigenen Persönlichkeit selbstständig neue Vorschläge macht", fügt COO Moeini hinzu.

Bei Twisper entscheidet der Nutzer selbst, ob er sich über Facebook anmelden und Empfehlungen aus dem digitalen Freundeskreis erhalten möchte, oder ob er sich auf die Vorschläge von Twisper einlässt. Letztere generiert die App aus den bei der Anmeldung selbst angegebenen Lieblingsorten sowie Überschneidungen mit anderen Twisper-Nutzern und Schlagworten, die den Locations zugeordnet werden. Für die kostenlose Registrierung in der App muss lediglich eine E-Mailadresse und ein frei gewählter Nutzername angegeben werden. Damit der Empfehlungs-Service funktioniert, muss zudem die Ortungsfunktion im Smartphone aktiviert werden. Laut Entwicklerangaben werden die Ortungsdaten von Twisper nicht gespeichert.

Über die Suchfunktion hinaus bietet der Location-Scout noch weitere Funktionen: Nutzer können ihre Lieblingslocations mit einem Klick in intelligenten Listen abspeichern. Zusätzlich kann man anderen Nutzern folgen und sich von deren Neuentdeckungen und Lieblingslocations inspirieren lassen.

Zum Start ist der Location-Scout für die Städte Berlin, Zürich, Zermatt und Wien zuverlässig nutzbar. Weitere Städte und Länder sollen in Kürze folgen. Das Berliner Jung-Unternehmen ist eine Ausgründung aus der Schweizer Tom Talent Holding, die der Mitgründer Thomas Sterchi als Inhaber führt. Zum Start steht dem 15-köpfigen Twisper-Team ein sechsstelliger Eurobetrag zur Verfügung. Twisper gibt es ab sofort kostenlos für iOS im iTunes AppStore zum Download.

Das könnte Sie auch interessieren