INTERNET WORLD Business Logo Abo
Die iKIOSK-App als digitaler Kiosk
Sonstiges 16.04.2012
Sonstiges 16.04.2012

Axel Springer erweitert Angebot für iKiosk-App Digitaler Kiosk für das Tablet

Axel Springer weitet das Angebot der iKIOSK-App international aus

Axel Springer weitet das Angebot der iKIOSK-App international aus

Axel Springer baut mit seiner iKiosk-App das Kiosk-Angebot für Tablets international weiter aus. Die kostenlose Anwendung für  iPads ist nun auch in Österreich, Spanien und Tschechien verfügbar und bietet digitale Ausgaben namhafter Magazine an.

Mit der Expansion will neue Bezahlangebote in weiteren europäischen Ländern schaffen, die mit den jeweiligen Medienmarken attraktive Vertriebskanäle für digitale Medienangebote darstellen. Die iKiosk-App für Spanien und Österreich ist ab sofort verfügbar, die tschechische Version startet in den kommenden Wochen.

Das österreichische Angebot umfasst mehr als 100 überregionale Titel von Axel Springer und anderen Verlagen. Zum Teil gibt es auch spezielle Landes-Ausgaben, beispielweise die österreichische „Digital“ oder die „Zeit“.

Tschechische User können mit iKiosk aktuelle E-Paper-Ausgaben von Ringier Axel Springer Tschechien lesen, zum Beispiel Tageszeitungen wie „Aha!“ oder „Blesk“.

Die spanische Ausgabe bietet 16 Titel von Axel Springer España, darunter „Auto Bild España“ oder „Hobby Consolas“.

Die iKiosk-App ist 2011 erfolgreich in Deutschland und der Schweiz gestartet. Über 100 Zeitungen und Zeitschriften, darunter die digitale Ausgabe der , der oder des , können damit bequem und aktuell auf dem iPad gelesen werden. Nach der Installation bietet die App Nutzern die Möglichkeit, viele Titel über ein einmaliges Probeabo unverbindlich zu testen.

Die App können alle iPad-Besitzer mit iOS 5.0 oder neuer im jeweiligen  kostenlos herunterladen.

Das könnte Sie auch interessieren