INTERNET WORLD Business Logo Abo
Silhouette startet Augmented-Reality-App
Sonstiges 26.09.2011
Sonstiges 26.09.2011

Silhouette startet Augmented-Reality-App Brillen mit dem iPhone probieren

Der Brillenhersteller Silhouette bietet seinen Kunden einen neuen Service an: Mit der Hilfe einer Anwendung für iPhone 4 und iPad 2 können Brillenträger randlose Modelle und Sonnenbrillen virtuell probieren und in aller Ruhe vor dem Besuch beim Optiker eine Vorauswahl treffen.

Die auf Augmented Reality basierende App trägt den Namen "Silhouette iMirror" und steht kostenlos im iTunes-Store zum Download bereit. Beim virtuellen Probieren der Brille kann sich der Träger bewegen, sich drehen, wenden, betrachten und so sehen, aus welchem Winkel er mit welcher Brille wie wirken würde. Die Kamera des Geräts dient als Spiegel. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Bilder von sich mit den verschiedenen Brillenmodellen per Screenshot an Freunde zu schicken und sie um ihre Meinung zu fragen.

"Wir beschäftigen uns bereits seit einigen Jahren mit dem Thema Augmented Reality in unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung und können nun die erste Anwendung präsentieren - und das als erste Brillenmarke der Welt", sagt Silhouette-Vorstand und Miteigentümer Klaus Schmied, der im Unternehmen für die Bereiche Technik, Produktion und Finanzen zuständig ist. Die technische Innovation ist möglich durch dynamisch geladene 3-D-Brillenmodelle, die in der App gespeichert und durch Facetracking an die Bewegungen im Bild angepasst werden.

Laut einer Analyse der Managementberatung Mücke, Sturm & Company gewinnt Augmented Reality gerade beim Mobile Shopping verstärkt an Bedeutung, da auf diesem Weg Produkte aus dem Online-Shop virtuell anprobiert oder in eine reale Umgebung integriert werden können.

Das könnte Sie auch interessieren