INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 24.02.2014
Sonstiges 24.02.2014

Kooperation mit E-Plus WhatsApp kündigt Telefonie-Offensive an

WhatsApp will bis Ende des Jahres eine Sprachfunktion integrieren. Darüber hinaus ist geplant, in Deutschland ein eigenes Mobilfunkprodukt auf die Beine zu stellen.  Netzpartner ist E-Plus.

WhatsApp produziert weiter Schlagzeilen. Nachdem der Messaging-Dienst zum Preis von 16 Milliarden US-Dollar unter das Dach von Facebook schlüpfen wird, hat WhatsApp-Mitgründer Jan Koum nun auf dem Mobile World Congress auch noch die Integration einer Sprachfunktion in den Messaging-Dienst angekündigt.

Mit dieser sollen Nutzer von WhatsApp bald auch Telefonate über die App führen können. Damit tritt der Dienst in direkte Konkurrenz zu etablierten Telecom-Unternehmen oder Anbietern wie Skype. Ziel sei es, langfristig auf jedem Mobiltelefon vertreten zu sein, so Koum. Derzeit zählt WhatsApp rund 450 Millionen Nutzer - nach der angekündigten Übernahme durch Facebook gibt es allerdings zahlreiche User, die dem Dienst den Rücken kehren (wollen). 

Unterdessen will WhatsApp in Deutschland sogar als selbstständiger Mobile Virtual Network Operator (MVNO) ein ganz eigenes Mobilfunk-Produkt auf die Beine stellen. Ein Partner, der die dafür notwendige Mobilfunk-Infrastruktur zur Verfügung stellt, ist auch schon gefunden: E-Plus. In einer noch recht vage gehaltenen Mitteilung des Düsseldorfer Netzbetreibers heißt es dazu, dass beide Unternehmen schon bald das "exklusive WhatsApp-Angebot" im E-Plus-Netz präsentieren werden. Näheres dazu wollte E-Plus auf Nachfrage von Telecom Handel allerdings noch nicht verraten.

Durch den Deal erhofft sich E-Plus, "eine überaus datenaffine Kundengruppe zu erschließen und das datenzentrierte Geschäftsmodell weiter auszubauen".

Das könnte Sie auch interessieren