INTERNET WORLD Business Logo Abo
Kein Billig-Tablet von Amazon
Sonstiges 21.03.2013
Sonstiges 21.03.2013

Kein Billig-Tablet von Amazon Spekulationen zurückgewiesen

Die aktuellen Kindle-Modelle

Die aktuellen Kindle-Modelle

Plant Amazon, mit einer Billigversion seines erfolgreichen E-Readers Kindle Fire den Tablet-Markt aufzumischen? Der Onlinehändler hat die Spekulationen zurückgewiesen.

Mit einer günstigen, abgespeckten Version des Tablets Kindle Fire wird es nichts. Ein Firmensprecher von Amazon dementierte gestern Nachmittag die Gerüchte, dass der Internetmarktplatz über die Einführung eines Billigflachrechners nachdenke: "Das wird nicht passieren. Wir sind bereits am niedrigsten Preis für die Hardware angekommen." Das berichtet Business Insider, nachdem das Techblog Techcrunch zuvor die Spekulationen über eine mögliche Billigversion des Amazon-Tablets in Umlauf gesetzt hatte.

Techcrunch hatte aus Insiderkreisen vernommen, dass Amazon bereits die Produktion eines Sieben-Zoll-Flachrechners in Auftrag gegeben habe, der noch in diesem Jahr auf den Markt kommen sollte. Mit einem Preis von 99 US-Dollar könne die Billigversion des Kindle Fire das untere Ende des Android-Tablet-Marktes aufrollen.

Der Kindle Fire hat sich für Amazon zu einem Verkaufsschlager entwickelt. In Deutschland gibt es die größere Version des Tabletrechners seit Mitte März im Handel. Amazon hatte seine mobilen Computer im September 2012 vorgestellt. Der Kindle Fire ist je nach Größe dabei mit Preisen zwischen 199 US-Dollar und 514 US-Dollar erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren