INTERNET WORLD Business Logo Abo
Mit dem Xperia Z3 sowie der Mini-Variante Z3 Compact bringt Sony gleich zwei Smartphone-Knüller auf die IFA. Ferner zeigen die Japaner das Xperia E3, das Xperia Z3 Tablet sowie zwei Smart Wearables.
Sonstiges 04.09.2014
Sonstiges 04.09.2014

IFA-Neuheiten Das Sony Xperia Z3 und neue Smart Wearables

Sony.de
Sony.de

Mit dem Xperia Z3 sowie der Mini-Variante Z3 Compact bringt Sony gleich zwei Smartphone-Knüller auf die IFA. Ferner zeigen die Japaner das Xperia E3, das Xperia Z3 Tablet sowie zwei Smart Wearables.

Der Elektronkriese Sony geht in die Offensive und zeigt auf der IFA gleich drei neue Smartphones, ein Tablet und zwei Smart Wearables. Das Xperia Z3 ist das neue Flaggschiff der Japaner: Wie schon die Vorgänger ist es mehr Evolution als Revolution. Das 7,4 Millimeter schlanke Gerät wiegt 154 Gramm und besitzt eine hochwertige Hülle mit einem Aluminiumrahmen. Die IP65/68-Zertifizierung verspricht sorgenloses Planschen für 30 Minuten in bis zu 1,5 Metern Wassertiefe.

Neu ist auch der Quadcore-Prozessor: Im Xperia Z3 kommt nun ein sehr schneller Qualcomm Snapdragon 801 mit 2,5 GHz zum Einsatz. Dazu gibt es 3 GB Arbeitsspeicher. Die 20,7-Megapixel-Kamera wurde ebenfalls überarbeitet und soll nun mit einer Lichtempfindlichkeit von ISO 12.800 auch bei widrigen Lichtverhältnissen gute Bilder machen.

Dazu gibt es neue Funktionen wie "Bild-in-Bild" zur Integration Selfies in andere Fotos. Das Display - hat wie beim Vorgänger - 5,2 Zoll und Full-HD-Auflösung. Außerdem werden jetzt - wie auch bei den beiden anderen neu vorgestellten Z3-Modellen - Speicherkarten mit bis zu 128 GB unterstützt. zudem gibt es einen Stereo-Lautsprecher auf der Vorderseite.

Smartphone mit PS4-Gaming

Sony.com

Das neue Flaggschiff bietet darüber hinaus erstmals "PlayStation 4 Remote Play", eine Funktion mit der ein Spiel der PS4 auf dem Telefon weiter gespielt werden kann, wenn beide Geräte im gleichen WLAN eingebucht sind. Das Xperia Z3 soll noch im September für 649 Euro in Weiß, Schwarz, Kupfer und Silbergrün in die Shops kommen.

Der kleiner Bruder Xperia Z3 compact

Wie schon das Xperia Z1 bekommt auch das Z3 eine Kompaktversion zur Seite gestellt: Im Gegensatz zu den "Minis" anderer Hersteller hat Sony aber die Ausstattung des 8,6 Millimeter dünnen und 129 Gramm leichten Smartphones nicht großartig abgespeckt.

Es bietet ebenfalls Android 4.4.4, den 2,5-GHz-Quadcore-Prozessor und die 20,7-Megapixel-Kamera, deren Videos mittels MHL 3.0 auf einen 4K-Fernseher übertragen werden können. Neu an Bord ist zudem die digitale Geräuschunterdrückung (DNC) für Headsets. Das Gehäuse hat nun gehärtetes Mineralglas, einen Rahmen in Milchglasoptik und ist gemäß IP65/68 für Staub und Wasser geschützt.

Gegenüber dem Vorgänger ist das HD-Display von 4,3 auf 4,6 Zoll gewachsen, ohne dass die Hülle des Telefons vergrößert werden musste. Das Xperia Z3 Compact soll noch diesen Monat für 499 Euro in Weiß, Schwarz, Grün und Rot erhältlich sein.

Sony Z3 Tablet, Smartband & Smartwatch

Mit dem Xperia Z3 Tablet Compact bringt Sony weiterhin sein erstes Tablet im 8-Zoll-Format, dessen Anzeige bei 1.920 x 1.200 Bildpunkten Auflösung immerhin eine Diagonale von 20,3 Zentimetern aufweisen kann. Weitere Features sind ein 2,5-GHz-Quadcore-Prozessor, digitale Geräuschunterdrückung, eine 8-Megapixel-Kamera mit Exmor-RS-Sensor und ein Akku mit 4.500 mAh Kapazität, der bis zu 12 Stunden Video-Spielzeit bringen soll.

Das 6,4 Millimeter schlanke Tablet ist mit 270 Gramm sehr leicht. Auch dieses Gehäuse ist gemäß IP65/68 geschützt. Wie die neuen Z3-Smartphones unterstützt es "PlayStation 4 Remote Play", zudem kann der Dualshock-4-Controller der PS4 direkt am Tablet angeschlossen werden.

Das Xperia Z3 Tablet Compact wird ebenfalls Ende September verfügbar sein; die LTE-Version mit 16 GB Speicher kostet 499 Euro.

Das Xperia E3 ist eine überarbeitete Version des Mittelklasse-Smartphones Xperia E1. Es bietet nun ein 4,5-Zoll-Display aus kratzfestem Mineralglas, eine 5-Megapixel-Kamera und einen Akku mit 2.300 mAh. Außerdem ist es LTE-fähig. Es soll im September in Weiß, Scharz und Geld für 179 Euro verfügbar sein.

Smarte Wearables von Sony

Die neue SmartWatch von Sony

Sony.com

Die neue SmartWatch von Sony wurde in den Funktionen gegenüber den Vorgängern erweitert und nutzt jetzt Android Wear als Betriebssystem. Sie ist per Sprache steuerbar, hat einen GPS-Empfänger und dient auch über ein Headset als Musik-Player. Beim Marktstart Ende September soll sie mit einem auswechselbaren Silikonarmband 219 Euro kosten, mit Lederarmband sind es 249 Euro.

Eine Erweiterung des SmartBand von Sony ist das SmartBand Talk, mit dem Anwender sein Smartphone per Sprache, Bewegung und Antippen fernsteuern kann. Das Armband hat außerdem einen Aktivitäten-Tracker mit Schlafanalyse sowie einen Beschleunigungs- und Höhenmesser. Außerdem kann es als Bluetooth-Freisprecher verwendet werden. Das E-Ink-Display mit 3,6 Zentimetern Diagonale soll bis zu 5 Tage Akkulaufzeit ermöglichen.

Das SmartBand wird voraussichtlich ab Ende September in verschiedenen bunten Farben für 150 Euro verfügbar sein.

Das könnte Sie auch interessieren