INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 13.06.2014
Sonstiges 13.06.2014

Breitseite gegen Apple Samsung präsentiert das Galaxy Tab S

Das Galaxy Tab S 10.5

Samsung

Das Galaxy Tab S 10.5

Samsung

Der Kampf zwischen Apple und Samsung um die Vorherrschaft auf dem Tablet-Markt geht in eine neue Runde. Jetzt greifen die Koreaner mit dem neuen Galaxy Tab S an.

Wie bei Smartphones, so auch bei Tablets: Mit einer umfangreichen Modellpalette zu attraktiven Preisen schickt sich Samsung an, auch in diesem Markt die Spitze zu übernehmen. Im ersten Quartal lag der weltweite Marktanteil der Koreaner bereits bei 22,6 Prozent. Damit die Attacke auf Marktführer Apple dieses Jahr gelingt, haben die Koreaner jetzt im Rahmen eines großen Launch-Events im New Yorker Madison Square Garden das neue Galaxy Tab S vorgestellt. Das Gerät gibt es in zwei Größen: Mit 8,4 oder 10,5 Zoll Diagonale. DJ Lee, Marketingchef von Samsung Electronics, betonte bei der Präsentation, wie positiv sich der Markt generell entwickelt - demnach sollen dieses Jahr weltweit über 290 Millionen Tablets verkauft werden.

Ein Verkaufsschlager soll auch das Galaxy Tab S werden: Immerhin kommt erstmals in einem Tablet ein Super-Amoled-HD-Display zum Einsatz. Denn: Einer Samsung-Umfrage zufolge ist das Betrachten von Videos in immer höherer Auflösung inzwischen für Kunden die wichtigste Aufgabe für ein Tablet, noch vor dem Internet-Zugang. Entsprechend soll die Anzeige mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln noch kontrastreicher und bunter erscheinen sowie im Außeneinsatz weniger spiegeln. Das adaptive Display passt die Darstellung zudem dem Inhalt an und zeigt so ein E-Book zum Beispiel anders als ein Video oder Foto. Trotz der optischen Opulenz sollen bis zu elf Stunden Videogenuss in HD-Auflösung möglich sein.

Rund um das Tablet schnüren Samsung und neu gewonnene Partner wie Marvel oder National Geographic ein umfangreiches Content-Paket, von dem viele Elemente wie spezielle digitale Magazine aber zunächst nicht in Deutschland - oder zumindest nicht in deutscher Sprache - verfügbar sein werden. Das gilt leider auch für das Musik-Streaming-Angebot "Milk Music", das nur in den USA startet. Hierzulande verfügbar ist dagegen "Galaxy Gifts" mit "Kindle für Samsung" und einem umfangreichen Gratis-App-Paket im Play Store von Google.

Schlanker Plastikbomber

Mit 6,6 Millimetern ist das Tablet sehr schlank, allerdings kommt beim Gehäuse, das in Weiß oder Bronze verfügbar sein wird, viel Plastik zur Verwendung. Die kleine Version wiegt 294 Gramm, die größere Variante 465 Gramm. Umfangreich sind die Optionen zur Connectivity: So können Sprachanrufe auch in der WLAN-only-Version über ein Smartphone angenommen und geführt oder mehrere Tablets und Smartphones per WLAN zu Gruppensitzungen verbunden werden.

Für ein schnelles Arbeitstempo sollen der hauseigene Achtkern-Prozessor und 3 GB Arbeitsspeicher sorgen. Die Kameras haben 8 (Rückseite) und 2,1 Megapixel Auflösung (Front). Das Galaxy Tab S ist zudem mit einem Fingerprint-Scanner ausgestattet, der bis zu acht verschiedene Anwender erkennt und deren Modus automatisch einstellt. Eine interessante Ergänzung ist auch der "Kids Mode", der nur bestimmte Apps und Inhalte bereit stellt. Beim Betriebssystem setzt Samsung auf Android in der Version 4.4.

Das Galaxy Tab S soll im Juli über die üblichen Kanäle auf den deutschen Markt kommen, wobei hierzulande nur die 16-GB-Version mit MicroSD-Slot angeboten wird. Es wird 399 Euro mit WLAN und 8,4-Zoll-Display kosten. Für das Galaxy Tab S 10,5 werden 499 Euro fällig. Die jeweiligen LTE-Versionen kosten 100 Euro Aufpreis. Dazu gibt es umfangreiches Zubehör wie bunte Cover, eine Bluetooth-Tastatur und einen externen Lautsprecher.

Mit dem Samsung Z hat der Elektronikkonzern erst kürzlich sein erstes Smartphone präsentiert, das mit dem Betriebssystem Tizen läuft. Das 4,8-Zoll-Gerät soll noch im dritten Quartal 2014 kommen.

Das könnte Sie auch interessieren