INTERNET WORLD Logo Abo
Mit dem Lumia 630 und 635 präsentiert Nokia zwei neue Einsteiger-Smartphones und zeigt außerdem das Oberklasse-Modell Lumia 930 mit aufwändigen Foto- und Video-Features.
Sonstiges 03.04.2014
Sonstiges 03.04.2014

Nokia Windows-Geräte Lumia-Phones für Einsteiger und Foto-Fans

Nokia
Nokia

Mit dem Lumia 630 und 635 präsentiert Nokia zwei neue Einsteiger-Smartphones und zeigt außerdem das Oberklasse-Modell Lumia 930 mit aufwändigen Foto- und Video-Features.

Die zukünftige Hardware-Sparte von Microsoft, Nokia, hat sich dieses Jahr bisher mit neuen Windows Phones auffällig zurückgehalten und nutzte den Mobile World Congress (MWC) stattdessen zur Präsentation der ersten Android-Geräte. Doch jetzt zeigte der Hersteller auf der Microsoft-Konferenz "Build 2014" drei neue Modelle: das Lumia 630, das Lumia 635 und das Lumia 930.

Alle nutzen das überarbeitete Windows Phone 8.1. Mit dem Update "Lumia Cyan" sollen ab dem Sommer auch die bisherigen Modelle, die mit Windows Phone 8 laufen, als Over-the-Air-Update in den Genuss der neuen Version kommen.

Das neue Flaggschiff von Nokia ist das Lumia 930, das eine 20-Megapixel-Kamera mit Zeiss-Optik und der PureView-Technologie zum Zoomen im Bild mitbringt. An Bord sind ein 2,2-GHz-Snapdragon-Quadcore-Prozessor und ein Clear-Black-Display mit 5 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung. Dieses soll auch bei hellem Tageslicht noch eine gute Ablesbarkeit gewährleisten. Die Ausstattung umfasst unter anderem LTE, NFC, drahtloses Laden via Qi, eine 1,2-Megapixel-Frontkamera, 2 GB Arbeitsspeicher und 32 GB Datenspeicher, der aber nicht durch Karten erweitert werden kann. Das Lumia 930 hat einen soliden Metallrahmen und kommt in mehreren, teilweise poppigen Gehäusefarben. Es wird voraussichtlich im zweiten Quartal für 579 Euro verfügbar sein.

Die Lumia-Modelle 630 und 635 unterscheiden sich durch die Datenübertragung: Im Lumia 630 gibt es maximal HSPA und WLAN, das Lumia 635 ist LTE-fähig. Beide Geräte haben bunte Wechselcover, einen 1,2-GHz-Quadcore-Prozessor, ein 4,5-Zoll-Clear-Black-Display mit 854 x 480 Pixeln Auflösung, 8 GB Datenspeicher, einen MicroSD-Slot und eine 5-Megapixel-Kamera. Das Lumia 630 wird im zweiten Quartal in Deutschland für 159 Euro als Single-SIM und für 169 Euro als Dual-SIM-Version erhältlich sein. Das Nokia Lumia 635 wird - ebenfalls noch im zweiten Quartal 2014 - zu einem Preis von 179 Euro kommen.

Im September vergangenen Jahres hatte Microsoft die Übernahme des Handy-Geschäfts von Nokia angekündigt, am 25. April 2014 wurde der Deal offiziell abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren