INTERNET WORLD Logo Abo
Rechtsstreit zwischen Nokia und Apple beigelegt
Sonstiges 14.06.2011
Sonstiges 14.06.2011

Rechtsstreit zwischen Nokia und Apple beigelegt Lizenzgebühren für Patentnutzung

Nokia gab jetzt bekannt, dass sich das Unternehmen nach über einem Jahr mit seinem Konkurrenten Apple im Streit um Patentverletzungen geeinigt hat. Apple zahlt in Zukunft für die Nutzung von Nokia-Patenten.

Streitpunkt des Gerichtsverfahrens waren Mobilfunkpatente, die Nokia durch Apple verletzt sah. Dabei handelte es sich im Einzelnen um Technologien für Daten- und Sprachübertragung, Lokalisierungsdaten, sowie Antennenkonfigurationen. Das berichtet Allthingsd.

"Wir freuen uns, Apple unter der wachsenden Zahl von Nokia-Lizenznehmern zu begrüßen", sagte Stephen Elop, Präsident und CEO von Nokia. "Die Einigung unterstreicht Nokias Führungsrolle im Patentportfolio und ermöglicht uns, uns weiterhin auf Lizenzgelegenheiten im mobilen Kommunikationsmarkt zu konzentrieren."

Die jetzt bereinigte Auseinandersetzung mit Apple hatte im Mai 2010 mit der Klage des finnischen Handyherstellers begonnen, der über den Rechtsstreit seine entwicklerische Pionierarbeit sichern lassen wollte. Für Apple sind allerdings noch weitere Gerichtsverfahren in der Schwebe. Unter anderem streitet sich das Cupertiner Unternehmen mit Microsoft über die Nutzung des Begriffs "App Store".

Das könnte Sie auch interessieren