INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 02.01.2013
Sonstiges 02.01.2013

Logfiles verraten neues Apple-Gerät iPhone 6 aufgetaucht

Nach Berichten von iOS-Entwicklern sollen in den vergangenen Tagen erstmals iPhones 6 mit aktualisiertem Betriebssystem iOS 7 aufgetaucht sein - bislang allerdings nur als Einträge in Logfiles. Immerhin deutet das darauf hin, dass Apple bei seinem bisherigen Release-Rhythmus bleiben will.

Apple hat offenbar schon damit begonnen, das neue iPhone 6 mit iOS 7 zu testen. Darauf weisen Spuren hin, die Entwickler in Logfiles gefunden haben. Nach einem Bericht von "The Next Web" sollen in den Dateien ein "iPhone6,1" auftauchen, dass mit dem Betriebssystem iOS 7 läuft. Aktuelle iPhones geben sich je nach verwendeten Hardware-Komponenten als "iPhone5,1" oder "iPhone5,2" aus.

Die Meldung kommt nicht wirklich überraschend. Apple hat sein Betriebssystem bislang jährlich aktualisiert und jedes Jahr ein neues iPhone veröffentlicht. Wen sollte es also wundern, dass Apple bereits an seinem neuen Wurf arbeitet? Die Meldung deutet aber immerhin darauf hin, dass das Unternehmen auch in Zukunft an seinem bisherigen Veröffentlichtungsrhythmus festhalten will. iOS 7 dürfte entsprechend auf Apples Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt werden, die meist im Juni stattfindet. Ungewiss bleibt aber weiterhin, ob Apple das nächste iPhone wieder früher veröffentlicht oder beim neuen Veröffentlichungstermin im Herbst bleibt. Bis 2011 präsentierte Apple die neuen Modelle jeweils im Juni. Im vergangenen Jahr rückten die Marketingverantwortlichen den Erscheinungstermin in den Herbst, um im Weihnachtsgeschäft ein brandaktuelles Produkt bieten zu können.

Welche neuen Features in Handy und Betriebssystem enthalten sein werden, ist ebenfalls noch ungewiss. Als sicher gilt lediglich, dass Apple seinen Sprachassistenten Siri sowie seinen Kartendienst weiter ausbauen wird. 

Das könnte Sie auch interessieren