INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 03.03.2014
Sonstiges 03.03.2014

Tablet-Markt Android schlägt iOS

Fotolia.com/Brian_Jackson
Fotolia.com/Brian_Jackson

Im vergangenen Jahr wurden erstmals mehr Tablets mit dem Google-Betriebssystem Android verkauft als solche mit iOS. Dennoch dominiert Apple weiterhin als Hersteller den Markt.

Der Boom auf dem Tablet-Markt geht weiter: Aktuellen Zahlen von Gartner zufolge wurden im Jahr 2013 weltweit 195,4 Millionen Geräte verkauft - das sind 68 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Wie die Analysten betonten, waren für das rasante Wachstum insbesondere kompakte Android-Modelle im Einsteigersegment verantwortlich, die besonders stark nachgefragt wurden. Dies sei auch der Grund, warum der Marktanteil vom Google-Betriebssystem im Tablet-Markt erstmals höher lag als der von Apples iOS.

Konkret wanderten im Jahr 2013 knapp 121 Millionen Tablets mit Android-Betriebssystem über die Verkaufstresen, das entspricht einem Marktanteil von 61,9 Prozent. Zum Vergleich: Im Jahr 2012 waren es noch 53,3 Millionen (45,8 Prozent Marktanteil).

Auch die iPad-Verkäufe legten zu: von 61,5 auf 70,4 Millionen. Dennoch sank der Marktanteil von Apples iOS angesichts des stark wachsenden Gesamtmarktes von 52,8 auf 36 Prozent.

Bescheiden fällt hingegen nach wie vor die Bilanz für Microsoft aus - auch wenn die Richtung stimmt: Nur rund 4 Millionen Käufer entschieden sich für ein Tablet mit einem Betriebssystem des Software-Konzerns, im vergangenen Jahr waren es mit 1,2 Millionen allerdings noch deutlich weniger. Entsprechend stieg der Marktanteil von 1 auf 2,1 Prozent. Andere Betriebssysteme spielen keine nennenswerte Rolle.

Apple bleibt die Nummer 1

Obwohl iOS im Kampf der Betriebssysteme Android den Vortritt überlassen musste, ist Apple nach wie vor der wichtigste Hersteller im Tablet-Segment. Mit einem Marktanteil von 36 Prozent und 70,4 Millionen verkauften iPads gibt der kalifornische Elektronikhersteller hier weiter den Ton an - auch wenn der Marktanteil im Vergleich zum Vorjahr (52,8 Prozent) deutlich zurückging.

Mit klarem Abstand rangiert Samsung mit 37,4 Millionen verkauften Geräten auf dem zweiten Platz. Allerdings konnten die Koreaner ihren Marktanteil von 7,4 auf 19,1 Prozent deutlich in die Höhe schrauben. Auf den weiteren Plätzen folgen Asus, Amazon und Lenovo (siehe Übersicht).

Für das Jahr 2014 rechnet Gartner damit, dass verstärkt Hybrid-Modelle in den Fokus der Käufer geraten könnten. Viele Nutzer hätten keine Lust mehr, sich mit mehreren Geräten auseinanderzusetzen, so die Einschätzung der Analysten. Bereits im vergangenen Jahr sei diese Produktgruppe diejenige mit den höchsten Wachstumszahlen gewesen.

Die Mehrheit der Webshop-Betreiber geht davon aus, dass der mobile Einkauf das klassische Online-Shopping ablösen wird. Studie der E-Commerce-Messe Internet World hervor. Um sich darauf vorzubereiten, wollen sie  vor allem Sicherheitslücken schließen.

Das könnte Sie auch interessieren