INTERNET WORLD Business Logo Abo
Apple meldet Rekordquartal
Sonstiges 25.01.2012
Sonstiges 25.01.2012

Apple meldet Rekordquartal 37 Millionen iPhones verkauft

Apple Store in Nanjing, China

Apple Store in Nanjing, China

Trotz des Todes von Steve Jobs bleibt Apple auf der Erfolgsschiene: Zwischen Oktober und Dezember 2011 hat der kalifornische Elektronikkonzern einen Umsatz von 46,3 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, das sind 73 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Den Gewinn hat das Unternehmen mehr als verdoppelt.

Im ersten Quartal im Geschäftsjahr 2012, das Ende Dezember 2011 zu Ende ging, erzielte Apple einen Netto-Gewinn von 13,06 Milliarden US-Dollar - ein Plus von 131 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Die Bruttogewinnspanne lag bei 44,7 Prozent, verglichen mit 38,5 Prozent im Vorjahresquartal. Mehr als die Hälfte des Umsatzes, nämlich 58 Prozent wurden außerhalb der USA gemacht.

Das meist verkaufte Produkt war das iPhone, von dem das Unternehmen  37 Millionen Stück verkaufte, mehr als doppelt so viele wie im Vorjahresquartal. Anfang Oktober hatte Apple die Neuversion iPhone 4S auf den Markt gebracht. Mit dem Nachfolgermodell iPhone 5 wird im Sommer dieses Jahres gerechnet.

Auch der Tabletrechner fand reißenden Absatz: Vom iPad wurden 15,4 Millionen Stück abgesetzt, das entspricht einer Steigerung von 111 Prozent. Kommt das iPad 3 im laufenden Quartal, ist ein neuer Rekord schon in Sichtweite. Das Unternehmen hat zudem 5,2 Millionen Macs verkauft, das sind 26 Prozent mehr, sowie 15,4 Millionen iPods, 21 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahresquartal.

"Wir freuen uns riesig über unsere herausragenden Ergebnisse und die Rekordverkäufe bei iPhones, iPads und Macs," sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Apples Momentum ist unglaublich stark und wir haben einige fantastische neue Produkte in der Pipeline."
 
Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2011 von Juli bis September 2011 fuhr Apple einen Gewinn von 6,62 Milliarden US-Dollar ein. Beim Umsatz hatten Experten aber mehr erwartet als die erzielten 28,27 Milliarden US-Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren