INTERNET WORLD Business Logo Abo
Umsatzprognose für Otto
Sonstiges 16.02.2011
Sonstiges 16.02.2011

Umsatzprognose für Otto Zwei Drittel des Umsatzes aus Onlinekanälen

Der Einzelhandelskonzern Otto prognostiziert für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz, der erstmalig über der Zwei-Milliarden-Euro-Marke liegen wird. Fast zwei Drittel des Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen dabei über den Handel im Internet.

Der Onlinehandel erweist sich bei Otto als Wachstumstreiber. "Mit knapp 30 Prozent Umsatzsteigerung im Internethandel haben wir im Geschäftsjahr 2010/11 einen überproportional hohen Anstieg im E-Commerce erzielt", sagt Otto-Geschäftsführer Rainer Hillebrand. Nach einem Anteil von 62 Prozent am Gesamtumsatz im vergangenen Geschäftsjahr sei der Onlineanteil jetzt auf 70 Prozent angestiegen. Grund dafür seien neben einem positiven Weihnachtsgeschäft 2010 unter anderem die Ausrichtung der Geschäftsprozesse auf den Handel im Internet.

Für die Zukunft setzt Otto nun verstärkt auf den Mobile Commerce. Mit Hilfe einer Multi-Device-Strategie wolle man Angebote flexibel und zeitnah an die Käufer bringen. "2012 erwarten wir, dass im deutschen E-Commerce-Markt die ersten relevanten Mobile-Umsätze erzielt werden können", so Hillebrand.

Das könnte Sie auch interessieren