INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 04.09.2013
Sonstiges 04.09.2013

Die E-Commerce-Trends des Tages - 04.09.2013 Zalando optimiert Produktdetailseite

Wenn Zalando an seinem Shop feilt, kann man sicher sein: Da geschieht nichts nur aus dem Bauchgefühl heraus, die Konsequenzen wurden vorab aufs gründlichste getestet. So geschehen auch auf der Produktdetailseite, auf der das Produktbild ab sofort gut sichtbar in der Mitte prangt. Das Beispiel dürfte Schule machen. Wir sind gespannt, welcher Mode-Webshop als nächstes die Produktbilder vom Seitenrand in die Mitte rückt. Außerdem in den E-Commerce-Trends: Amazon launcht ein Shopbop für Männer und DHL lässt in Schweden Privatleute Päckchen austragen.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Zalando hat seine Produktdetailseite optimiert. Das Produktbild ist nun im Zentrum der Seite positioniert. Die Seite insgesamt wirkt aufgeräumter - und konvertiert besser. >>>Etailment

Amazon bietet Kunden ab Oktober im Rahmen von "Kindle Matchbook" die Möglichkeit, für Amazon-Buchkäufe für einen geringen Mehrpreis eine digitale Kindle-Version dazu zu bestellen. Der Zuschlag reicht von null bis maximal 2,99 Euro. Das Angebot gilt rückwirkend für alle ab 1995 gekauften Bücher - allerdings nur, wenn der jeweilige Verlag am Programm teilnimmt. >>>wuv.de

Foto Walser, 2003 "erfolgreichster eBay-Powerseller Deutschlands", will sich in der vertrieblichen Ausrichtung verstärkt auf den Fachhandel konzentrieren. Der Foto Walser Spezialversand Online-Shop wurde am 3. September abgeschaltet. Allerdings geht es offenbar nur darum, die Marke Walser neu zu positionieren. Denn unter Fotodepot.de und über andere Plattformen ist das volle Sortiment von Walser weiterhin erhältlich. >>>per Mail

Bleywaren.de heißt der neue Online-Shop des 1827 gegründeten Cloppenburger Haushaltswarenfachgeschäftes Bley. Mit hochwertigen Materialien, einer minimalistischen Ästhetik und einer Vorauswahl durch das Fachpersonal will die Firma bei den Online-Shoppern punkten. Man ordne den Kosmos der schier unendlichen Auswahl im Internet zumindest etwas, so Gründer Thomas Grimme. Anders als bei Billiganbietern bietet der Shop bei manchen Waren bis zu 30 Jahre Garantie. >>>Internetworld.de

Kochmamsell, eine Rezepte-App, die jeden Tag drei neue Rezepte für die Sortimente der Lebensmittelhändler Aldi Nord, Aldi Süd, Lidl, Netto MD, Netto Supermarkt, Norma, Penny und Kaisers Berlin liefert, will für ihr Wachstum frisches Geld aufnehmen. Mit einer Crowdinvesting-Kampagne auf Fundsters sollen bis zu 165.000 Euro eingesammelt werden. Damit sollen Vertrieb und Kommunikation erweitert, ein Online-Shop aufgebaut und eine Versuchsküche eingerichtet werden. >>>per Mail

myToys.de hat zusammen mit Ottos Venture-Capital-Tochter Project A Ventures in das Berliner Startup Kochzauber investiert. Ziel des Anbieters von Kochboxen ist es, deutschlandweit führender Anbieter zu werden. Die Konkurrenz ist dort allerdings groß. Mit HelloFresh haben auch die Samwers ein ähnliches Pferdchen im Stall, daneben buhlen das schwedische Original KommtEssen, Unsere Schlemmertüte und ansatzweise auch die Tastybox um die gleiche Kundschaft. Der österreichische Anbieter Kochabo hat angesichts des massiven Wettbewerbs um deutsche Kunden, die für Essen einfach nicht viel Geld ausgeben wollen, bereits die Segel gestrichen. >>>Internetworld.de

Sport Scheck und der Jeans-Hersteller H.I.S. - alles Töchter der Otto Group - haben als erste Shops das QR-Code-basierte Handy-Bezahlverfahren Yapital integriert. Görtz-Filialen befinden sich im Rollout. Auch hier kursieren Gerüchte, Otto wolle bei dem Schuhfilialisten einsteigen. //www.lebensmittelzeitung.net/news/it-logistik/protected/Yapital-fasst-bei-Sport-Scheck-und-Goertz-Fuss_101069.html?id=101069&&utm_source=feedly:>>>Lebensmittel Zeitung

- INTERNATIONAL -

Eastdane.com heißt ein neuer Online-Shop für Männermode aus dem Hause Amazon. Er ist das Äquivalent zum Amazon-Frauen-Modeshop Shopbop.com. Lieferungen mit einem Bestellwert von über 100 US-Dollar verschickt der Webshop kostenlos per Express in alle Welt. Die wichtigsten Informationen für Kunden sind auf Eastdane.com bereits auf deutsch übersetzt. Größtenteils gibt es allerdings nur englische Inhalte. >>>Textilwirtschaft

Asos hat seinen Logistik-Dienstleister gewechselt und für rund 100 Millionen Pfund einen Drei-Jahres-Vertrag mit Norbert Dentressangle geschlossen. Er soll das Logistikzentrum in Barnsley übernehmen, das bis August von Unipart Logistics gemanaged wurde. Rund 1.200 Leute arbeiten in Barnsley. >>>Internet Retailing

DHL hat in Schweden ein neues Pilotprojekt gestartet, bei dem Privatpersonen Pakete zustellen und sich so einen kleinen Nebenverdienst erarbeiten können. Das technische Herzstück des Projektes ist die mobile App MyWays, die Empfänger und Zusteller vernetzt. >>>Onlinehaendler-News.de

Condé Nast International hat sich an Vestiaire Collective, einer der weltweit führenden Resale-Plattform für Luxusmode und -accessoires aus Frankreich beteiligt. Man beteilige sich gezielt an Startups, die hinsichtlich ihrer Innovationsstärke, ihrer Qualitätsorientierung und ihres Unternehmensgeistes zum Verlag passen, so Moritz von Laffert, Vice President von Condé Nast International. Zum Portfolio des Hauses zählen außerdem Farfetch, RenéSim und Monoqi. >>>per Mail

Die chinesische Modemarke Aero hat für 13 Millionen US-Dollar automatische Picking-Stationen, Förderband-Technologie und zwei Natrix-Sortierer der österreichischen TGW Logistics Group gekauft. Damit soll ein Logistikzentum in Danyang ausgestattet werden, das die Online-Kundschaft der Marke beliefern soll. >>>Internet Retailer

- BACKGROUND -

Online-Abmahnungen: Ein Abgemahnter muss dem Abmahner nicht antworten, entschied das Landgericht Münster. Wird zu Unrecht abgemahnt, muss der Abmahner die entstehenden Prozesskosten tragen. >>>Shopbetreiber-Blog.de

E-Commerce-Markt in Polen: Die Unternehmensberatung Indecon Consulting soll im Zuge eines Projekts zur Entwicklungsförderung der Euroregion Viadrina das Interesse deutscher E-Commerce-Unternehmen am polnischen und osteuropäischen Markt eruieren.  Webshops bittet das Unternehmen um Teilnahme an einer fünf Minuten dauernden Online-Umfrage, die feststellen soll, wo deutsche Onlineshops Chancen und Herausforderungen auf dem osteuropäischen Markt sehen. >>>zur Umfrage

- ZAHL DES TAGES -

31 Prozent mehr pro Artikel geben iPhone-Nutzer aus, wenn sie Produkte auf eBay kaufen, meldet der Online-Marktplatz. Insgesamt stellen sie 36 Prozent des mobilen Handelsvolumens von eBay in Deutschland. Die Android-App ist nur für 26 Prozent des mobilen Handelsvolumens verantwortlich. Das iPad stellt elf Prozent. Am häufigsten mobil eingekauft werden Produkte aus dem Segment Elektronik und Technik. >>>Internetworld.de

Das könnte Sie auch interessieren