INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 30.01.2008
Sonstiges 30.01.2008

Yahoo streicht 1.000 Stellen

Das Online-Portal Yahoo hat endlich die genauen Stellenstreichungspläne bekannt gegeben. Die zuvor kolportierten "wenigen hundert" waren demnach deutlich untertrieben.

Nach einem erneuten Gewinneinbruch setzt Konzernchef Jerry Yang bei Yahoo den Rotstift an. Rund 1.000 der weltweit 14.300 Mitarbeiter müssen im Zuge der Sparreform ihren Hut nehmen, gab das Unternehmen bekannt. Weitere Turbulenzen schloss Yang dabei nicht aus. "Yahoo sei weiter deutlichem Gegenwind ausgesetzt", sagte er. Analysten und Branchenexperten sehen eine Rettung für Yahoo nur, wenn das Unternehmen unter anderem endlich festlege, wohin der zukünftige Kurs gehen soll.

Das könnte Sie auch interessieren