INTERNET WORLD Logo Abo
Yahoo: Bartz "räumt ihr Haus auf"
Sonstiges 27.02.2009
Sonstiges 27.02.2009

Yahoo: Bartz räumt auf

Das Hauptquartier in Sunnyvale

Das Hauptquartier in Sunnyvale

Die Chefin des Internetportals will sich stärker auf die Wünsche von ihrer Kunden konzentrieren - und sucht einen neuen Finanzchef, da Blake Jorgensen das Unternehmen verlässt.

Die neue Struktur für Yahoo steht. "Wie ein Wirbelwind" sei sie durchs Unternehmen getourt, schrieb Carol Bartz im offiziellen Yahoo-Blog unter der Überschrift "Das Haus in Ordnung bringen". In dem Eintrag gibt sie sich volksnah: Sie habe mit allen gesprochen, auch mit dem Techniker, der ihren Laptop eingerichtet habe. Sie lobt die Mitarbeiter, sei aber überrascht gewesen, wie "kompliziert manche Dinge hier sind".

Die neue Struktur soll Yahoos Kunden - Werbetreibende und User - mehr in den Mittelpunkt stellen. Dafür wird eine so genannte "Customer Advocacy" Gruppe geschaffen, die die Kundeninteressen intern vertreten soll. Auch der Kundendienst soll mehr Ressourcen bekommen. Die Produkte von Yahoo sollen (wieder) so gut werden, dass sie die Kunden begeistern. "Wer will Innovationen um ihrer selbst willen, wenn sie uns das Leben nicht vereinfachen?", schreibt Bartz in dem Blogeintrag. Details nennt die Chefin dabei nicht. Diese stehen in einer internen Mail, die Boomtown veröffentlicht hat. Hier der Überblick:

  • Finanzchef Blake Jorgensen verlässt das Unternehmen, für ihn wird ein Nachfolger gesucht.
  • Der Bereich Technik wird in den Bereich Produkte eingegliedert, unter der Leitung von Ari Balogh als CTO.
  • Es gibt zwei Regionen: Nordamerika unter Hilary Schneider und International. Für das internationale Geschäft wird noch ein Manager gesucht.
  • David Ko wird den Bereich mobiles Internet verantworten, er ersetzt Marco Börries, der gestern seinen Abschied verkündete.
  • Neu geschaffen wurde der Posten des Chief Marketing Officer, den Elisa Steele am 23. März antritt. Ebenfalls neu ist ein Team für Service Engineering & Operations unter der Leitung von David Dibble.
  • Ebenfalls offen ist die Stelle eines Managers für den Bereich Kundeninteressen, der die Wünsche von Werbekunden und Nutzern vertreten soll.
Das könnte Sie auch interessieren