INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 16.05.2008
Sonstiges 16.05.2008

WPP verbrüdert sich mit Yahoo

Schon 2007 schloss sich WPP dem heftigen Protest gegen die Übernahme von Doubleclick durch Google an, jetzt soll eine Kooperation mit Yahoo dem Mitstreiter den Rücken stärken.

Während die viertgrößte Werbeholding der Welt, Publicis, mit Google kuschelt und an gemeinsamen Werbeformaten der Zukunft bastelt, bläst die zweitgrößte Werbeholding WPP zur Google-Offensive und verbrüdert sich mit Yahoo: Im Rahmen einer umfassenden Partnerschaft für Online-Werbung sollen die Werbeagenturen der WPP-Gruppe künftig einfacher Werbung über die Yahoo-Plattform schalten können. Das Beispiel soll Schule machen, hofft Yahoo und betont: Die Zusammenarbeit mit WPP sei keineswegs exklusiv.

WPP machte schon im April 2007 Front gegen Google, als bekannt wurde, dass der Suchmaschinenprimus eine Übernahme von Doubleclick plant. Doch die wettbewerbsrechtlichen Bedenken, die diesbezüglich vorgebracht wurden, hielten der endgültigen Prüfung durch die Regulierungsbehörden nicht stand.

Das könnte Sie auch interessieren