INTERNET WORLD Logo Abo
Deutsche Post investiert in E-Postbrief
Sonstiges 21.03.2012
Sonstiges 21.03.2012

Deutsche Post investiert in E-Postbrief Werbebudget in dreistelliger Millionenhöhe

Die Telekom hat De-Mail, die Deutsche Post hat den E-Postbrief. Doch so richtig abgegangen ist die Post noch nicht. Eine neue Entwicklungsabteilung soll jetzt dem E-Postbrief auf die Sprünge helfen.

Den E-Postbrief der Deutschen Post gibt es schon seit geraumer Zeit. Mit dem kürzlich gelaunchten Projekt De-Mail der Telekom ist die sichere, elektronische Post nun wieder ins Gespräch gekommen. Die Deutsche Post will dem E-Postbrief dagegen auf die Sprünge helfen und plant eine neue Entwicklungsabteilung. Diese soll am Standort Berlin entstehen und Entwickler in die deutsche Hauptstadt ziehen, so das Handelsblatt.

Neben der neuen Entwicklungsabteilung plane das Unternehmen darüber hinaus, den E-Postbrief bekannter zu machen. Dazu sei ein Werbebudget in dreistelliger Millionenhöhe einkalkuliert. Als Chefentwickler urde schon im November 2011 Oliver Zeiler ins Team geholt.

De-Mail der Telekom startete Anfang März 2012. Das Konkurrenzmodell zum E-Postbrief soll 39 Cent kosten und die Post datensicher machen. Privatkunden erhalten monatlich drei kostenfreie De-Mails.

Das könnte Sie auch interessieren