INTERNET WORLD Business Logo Abo
Web.de und GMX arbeiten mit Facebook zusammen
Sonstiges 25.08.2009
Sonstiges 25.08.2009

Web.de und GMX arbeiten mit Facebook zusammen

Ab sofort können Nutzer von Web.de und GMX über die Portale auch auf ihr Facebook-Profil wechseln, ohne sich dort ein weiteres Mal anmelden zu müssen. Möglich macht dies das OpenID-System.

OpenID ist ein Single-Sign-On-System, dass es Nutzern erlaubt, sich ohne Benutzernamen und Passwort bei verschiedenen Webseiten einzuloggen. Dafür muss sich der User lediglich einmal bei einem OpenID-Provider anmelden. Danach erhält er seine OpenID in Form eines Links, mit der er sich auf Seiten, die OpenID unterstützen einloggen kann.

Viele große Internetunternehmen wie Google, Yahoo, Microsoft, AOL, MySpace und seit Februar auch Facebook unterstützen dieses Anmeldesystem. Als erste europäische Partner konnte Facebook die Portale Web.de und GMX gewinnen.

Problematisch an dem System ist jedoch, dass es relativ anfällig gegenüber Phishing-Attacken ist, da bei einer Anmeldung immer auf die OpenID-Providerseite weitergeleitet werden muss. Somit könnten Angreifer die Anfrage auf eine manipulierte Seite mit identischem Aussehen umleiten.

Facebook erhofft sich damit mehr Besucher, die nach einer Benachrichtigung per E-Mail direkt zurück zum sozialen Netzwerk kommen. E-Mail-Konten von Web.de und GMX würden von der Mehrheit der Facebook-Nutzer in Deutschland eingesetzt. Die deutschen E-Mail-Anbieter hoffen vor allem, mit der Partnerschaft ihre Internationalisierung vorantreiben zu können.

Das könnte Sie auch interessieren