INTERNET WORLD Business Logo Abo
Onlinehandel-Chef von Galeria Kaufhof geht
Sonstiges 13.03.2012
Sonstiges 13.03.2012

Onlinehandel-Chef von Galeria Kaufhof geht Waack van Wasen verlässt Kaufhof

Torsten Waack van Wasen

Torsten Waack van Wasen

Torsten Waack van Wasen, Leiter des Onlinehandelsgeschäfts von Galeria Kaufhof, verlässt das Unternehmen nach nur einem Jahr. Gerüchte, er verlasse den Konzern wegen internen Kontroversen, dementierte der E-Commerce-Experte.

Nach rund einem Jahr verlässt der Leiter des Onlinehandelsgeschäfts von Galeria Kaufhof, Torsten Waack van Wasen, das Unternehmen. Wie das Wirtschaftsmagazin Derhandel.de meldet, wird Waack van Wasen im Laufe der kommenden Woche in seine Wahlheimat New York zurückgehen, wo seine Familie lebe.

Der E-Commerce-Leiter des Kölner Konzerns war für den Relaunch des Webshops Kaufhof.de zuständig, der neue Onlineshop war im Oktober des vergangenen Jahres gestartet.

Im Weihnachtsgeschäft 2011 wollte Kaufhof erstmals als Multichannel-Anbieter auftreten. Wegen technischer Probleme beim E-Commerce-Dienstleister Arvato konnten einige Bestellungen allerdings nicht ausgeliefert werden. Galeria Kaufhof musste deshalb sämtliche Marketingmaßnahmen vor Weihnachten zurückfahren. Gerüchten zufolge sollen interne Meinungsverschiedenheiten, zu denen auch die Lieferschwierigkeiten zur Weihnachtszeit beigetragen hätten, der Grund für Waack van Wasens Austritt gewesen sein. Waack van Wasen dementierte diese Gerüchte allerdings gegenüber Derhandel.de: "Ich verlasse Kaufhof nicht wegen Kaufhof."

Das könnte Sie auch interessieren