INTERNET WORLD Logo Abo
Flimmit startet Filmsuche
Sonstiges 15.04.2010
Sonstiges 15.04.2010

Flimmit startet Filmsuche Video-on-Demand-Dienst bietet umfassende Filminfos

Die Onlinevideothek Flimmit bringt eine Suche für Kinofilme an den Start. Die Suchfunktion erlaubt die Recherche nach speziellen Filmen ebenso wie nach einzelnen Darstellern, Genres oder Regisseuren.

Das Wiener Start-up betätigt sich als Datensammler und bringt in seiner Suche die Inhaltsangaben aus der Wikipedia, die Hintergrundinfos aus der Internet Movie Database (IMDb) und die Trailer aus Youtube auf einer Seite zusammen. Zudem erhalten die User auch Angaben, woher und in welcher Form sie den entsprechenden Film beziehen können und was er kostet.

Zunächst ist das Angebot auf den deutschsprachigen Raum ausgelegt. Hierbei kalkuliert das Unternehmen mit rund zwanzig Millionen potentiellen Internetusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die regelmäßig nach Filminformationen suchen. Das 2007 gegründete Unternehmen bietet neben der neuen Filmsuche auch einen Video-on-Demand-Dienst mit rund 500 Kinofilmen und Videos.

Das könnte Sie auch interessieren