INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 01.03.2013
Sonstiges 01.03.2013

Leiharbeiter-Skandal Viel Verständnis für Amazon-Shitstorm

Die Berichterstattung über die schlechten Bedingungen für Leiharbeiter bei Amazon hat auch das Netz nicht kalt gelassen. Der Shitstorm im Internet war zwar heftig - aber mehr als berechtigt. Das ergab eine Umfrage unter unseren Lesern.

Der Riese Amazon ist ins Wanken geraten. Auf eine Berichterstattung über die schlechten Arbeitsbedingungen für Leiharbeiter reagierte die Internetgemeinde mit einem gewaltigen Shitstorm. Der war unseren Lesern zufolge aber mehr als angemessen. Das ergab eine nichtrepräsentative Umfrage mit insgesamt 426 Teilnehmern.

49 Prozent unserer Leser (208 Stimmen) halten die Reaktionen für keineswegs überzogen. Sie meinen, ein Unternehmen wie Amazon könnte es sich problemlos leisten, auch seine Zeitarbeiter unter ordentlichen Bedingungen zu beschäftigen. 31 Prozent (131 Stimmen) halten die Empörung der Kunden für verständlich, meinen aber, dass die schlechten Arbeitsbedingungen in erster Linie dem Wunsch der Kunden nach günstigen Produkten und einer schnellen, kostenlosen Lieferung geschuldet sind. Lediglich 20 Prozent (87 Stimmen) finden, dass der Shitstorm nicht nur überzoge ist, sondern auch bald wieder im Sande verlaufen wird.

Wenn auch Sie noch Ihre Stimme abgeben wollen: .

Das könnte Sie auch interessieren