INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 14.07.2010
Sonstiges 14.07.2010

Shoppingclub legt Zahlen fürs erste Halbjahr 2010 vor Umsatzrekord bei Brands4friends

Geiz ist offenbar noch immer geil – Shoppingclub Brands4friends hat es geschafft, seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2010 um 63 Prozent zu steigern. Auch sonst vermeldet das Unternehmen gute Zahlen.

So erzielte Brands4friends im Juni diesen Jahres mit 850.000 Euro Umsatz einen neuen Tagesrekord. Zudem soll sich das Unternehmen Angaben deutlich besser entwickeln, als die deutsche Online-Handelsbranche insgesamt, die laut Verbraucherstudie „Distanzhandel in Deutschland 2010“ (TNS Infratest) um 2,7 Prozent zulegte.

Auch im Ausland scheint der Laden zu brummen. Seit dem Markteintritt in Österreich (www.brands4friends.at) im Dezember 2009, Großbritannien (www.secretsales.com) im Februar 2010 und Japan (www.brandsforfriends.jp) im März 2010, gelang es nach eigenen Angaben innerhalb kürzester Zeit, bei Umsatz- und Mitgliederzahlen marktführende Positionen einzunehmen.

„Wir haben unsere Marktführerschaft in Deutschland untermauert. Unser attraktives Angebot spricht immer mehr Kunden an“, sagt Geschäftsführer Christian Heitmeyer. Allein in Deutschland gehören dem Online-Shopping-Club bereits über drei Millionen Mitglieder an. Die Anzahl verkaufter Produkte stieg in den ersten sechs Monaten bei brands4friends.de um 80%. Als „sehr erfolgreich“ bezeichnet Heitmeyer etwa den Verkauf von Vespa-Motorrollern im Juni dieses Jahres.

Das könnte Sie auch interessieren