INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 16.12.2011
Sonstiges 16.12.2011

E-Mail-Marketing für Online-Spieleanbieter Tipps für intensivere Kundenbeziehungen

Allein in diesem Jahr ist der Markt für Computerspiele um sechs Prozent gewachsen, der Gesamtumsatz liegt bei 6,4 Milliarden Euro. Um von diesem Boom zu profitieren, sollten Spieleanbieter mit Mailings die Kundenbindung erhöhen. Wie das geht verrät Jörn Grunert, Geschäftsführer von Experian Marketing Services.

Die Hälfte der zusammengerechnet etwa 47 Millionen Stunden, die Gamer mit Spielen verbringen, entfällt auf Online- beziehungsweise Mobile-Angebote, die von den steigenden Smartphone- und Tablet-Absätzen profitieren. Im Bereich der Online-Games werden die Umsätze bis 2015 voraussichtlich um durchschnittlich knapp 12 Prozent pro Jahr zulegen, im Segment Mobile um durchschnittlich 14 Prozent.

Allein die Spieldauer der Mobile Games wird in diesem Jahr um bis zu 12 Prozent steigen. Beliebt sind auch die so genannten Social Games, die um acht Prozent zulegen – dies verdanken die Spiele der steigenden Nutzung von Facebook & Co. 17 Millionen Deutsche sind hier aktiv. Enormes Wachstumspotenzial zeigt zudem der Markt für so genannte virtuelle Güter bei Computerspielen. In Deutschland hat er derzeit ein Volumen von rund 170 Millionen Euro. Von diesem hohen Niveau aus soll er sich bis 2014 noch einmal verdoppeln.

Wer als Spiele-Anbieter überdurchschnittlich von dem Boom profitieren möchte, verfährt nicht anders als jeder andere Anbieter auch: Er betreibt aktive Kundenbindung. Passendes Medium hierfür ist vor allem die E-Mail – ein bewährtes Marketinginstrument in einem Segment, in dem es besonders auf Alleinstellungsmerkmale für optimale Kundenbindung ankommt.

Was aber können Online-Spieleanbieter konkret tun, um die Zufriedenheit und damit die Bindung der Gamer weiter zu erhöhen? Hier einige Tipps:

  • Am Anfang steht die Begrüßung: Jeder neue Spieler freut sich über eine persönliche Willkommens-E-Mail. Diese sollte mehr enthalten als die üblichen Begrüßungsworte, zum Beispiel Spieleanleitungen, eine Vorstellung anderer Spiele oder Freundschaftswerbung. Um sich von anderen Anbietern abzuheben, sollte diese E-Mail bereits ansprechend im HTML-Format gestaltet sein.
  • Automatische generierte Transaktionsmails im HTML-Format wie die Bestätigung eines Item Kaufs, genießen eine besonders hohe Aufmerksamkeit beim Empfänger und generieren achtmal höhere Öffnungsraten als andere E-Mails. Damit liefern sie ideale Voraussetzungen zur Integration von Cross- und Upselling-Angeboten.
  • Kaum etwas ist so überzeugend wie ein persönlicher Tipp oder eine neutrale Bewertung. Deshalb sollte die Freundschaftswerbung unter den Spielern gefördert werden – einfach und effizient im Rahmen der regelmäßigen E-Mail Kommunikation.
  • Inaktive Spieler, die über einen längeren Zeitraum nicht gespielt haben, sind es Wert reaktiviert zu werden. Eine entsprechende E-Mail bringt sie wieder ins Spiel – besonders, wenn sie einen konkreten Anreiz wie zum Beispiel ein kostenloses Upgrade beinhaltet. Dieses „Plus“ empfiehlt sich vor allem bei einem zweiten oder dritten Reaktivierungs-Anlauf.

Status-Mails und Bonus-Programm für Viel-Spieler

  • Eine besonders gute Gelegenheit für eine Aktivierungs-Mail mit motivierendem Inhalt besteht, wenn der betreffende Gamer kurz vor dem nächsten Level steht und aus irgendeinem Grund nicht weiterspielt. Wenn er jetzt zum Weiterspielen motiviert wird, ist das nächste Erfolgserlebnis für ihn praktisch vorprogrammiert.
  • Viel-Spieler sind besonders attraktive Kunden – und sollten dafür belohnt werden, zum Beispiel mit einem Bonusprogramm inklusive Viel-Spieler-Gutscheinen per E-Mail. Damit verbunden ist auch eine positive und motivierende Außenwirkung auf alle „Noch-nicht“-Vielspieler.
  • Auch innerhalb von Teams kann ein positiver Wettbewerb für zusätzliche Spannung und noch mehr Begeisterung sorgen. E-Mails mit Statusmeldungen zu allen Spielern im Team heizen die Stimmung positiv auf – dasselbe gilt natürlich auch für Statusmeldungen zum jeweiligen Gegner.
  • Regelmäßige Status-E-Mails zum aktuellen Ranking ist eine hohe Aufmerksamkeit sicher. So können beispielsweise die drei Top-Spieler des Tages eine Belohnung erhalten. Das stärkt Teamgeist und Wettbewerbsgedanken gleichermaßen.

 Alle Tipps für einen „Umsatz-Upgrade“ in der Gaming-Branche stellt Experian Marketing Services auf seiner Website bereit.

Das könnte Sie auch interessieren