INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 22.01.2008
Sonstiges 22.01.2008

Machen Sie die Suche zu Ihrem besten Berater

In jedem normalen Ladengeschäft gibt es Verkäufer, die den Kunden beraten und durch das Sortiment helfen. Nur im Online-Shop nicht. Wirklich nicht? Mit etwas Geschick machen Sie Ihre Suchfunktion zu einem schlagkräftigen Verkäufer.

Ein Kunde steht in einem Laden und fragt nach einem Fahrradhelm. Sofort geht Ihr bester Verkäufer auf den Kunden zu.

Verkäufer: "Für wen brauchen Sie den Helm? Wir haben Kinderhelme, Mountainbike-Helme und Rennrad-Helme"?

Antwort des Kunden: "Einen Mountainbike-Helm".

Verkäufer: "Dazu haben wir diese 20 Produkte im Angebot, wie viel Geld wollen sie denn ausgeben?"

Kunde: "Maximal 80 Euro."

Verkäufer: "Diese drei Helme kosten weniger als 80 Euro, ich empfehle Ihnen diesen Helm für 79 Euro. Er ist der meistverkaufte und wurde von allen Kunden positiv bewertet."

Kunde: "OK, den kauf ich. Viele Dank!"

Schnell, einfach und zielgenau hat Ihr bester Verkäufer wieder einmal eine perfekte Kaufberatung abgeliefert. Er berät auf diese Weise 50 Prozent Ihrer Kunden. Ihr bester Verkäufer ist die Shop-Suche.

Tatsächlich belegen Studien, dass 50 Prozent der Besucher eines Shops die Freitextsuche verwenden. Sobald ein Kunde einen Begriff eingegeben hat, identifiziert er sich als Interessent für ein bestimmtes Produkt, eine Marke oder eine Produktgruppe. Einen besseren Einstiegspunkt für eine professionelle Kaufberatung werden Sie im Shop nicht mehr bekommen. Jetzt kommt es darauf an, dass Ihre Suchfunktion den Kunden hilfreich ans Ziel führt.

Allerdings haben die letzten Shopsoftware-Tests in der INTERNET WORLD Business gezeigt, dass die Suchfunktionen der gängigen Shoplösungen den nötigen Anforderungen nicht gerecht werden.

  • Eine Suche muss jeden Kunden verstehen und daher auch auf Tippfehler und Rechtschreibfehler Ergebnisse liefern.
  • Gesucht wird aber nicht nur nach Produktnamen. Auch Marken, Produktgruppen oder Begriffe wir "Sonderangebote" etc. müssen zu einem Ergebnis führen.
  • Das wichtigste: Ein Suchergebnis, das ein passendes Ergebnis liefert

Das Suchergebnis ist in der Regel ein Zwischenergebnis - ein Vorschlag, den der User zu seiner bisherigen Anfrage bekommen hat und der Start für eine professionelle Kaufberatung. Attributsfilter sollen die große Liste so lange verkleinern, bis der Kunde das passende Produkt vorliegen hat. Filter nach Marken, Preis, Lieferzeit, Beliebtheit, Kundenbewertungen sind wichtige Argumente für die Kaufentscheidung. Eine Auswahl und Sortierung nach diesen Kriterien ist enorm wichtig. Dann funktioniert ein Einkauf fast wie in dem oben geschilderten Verkaufsdialog.

Letztendlich muss die Suche schnell sein, denn für eine Kaufberatung hat der Kunde wenig Zeit. Jede Auswahl und Sortierung sollte deshalb innerhalb von 3-4 Sekunden das neue Ergebnis anzeigen.

Natürlich: Ein guter Verkäufer, der den Umsatz ankurbelt, kostet zunächst einmal Geld und zieht sogar oft monatliche Gebühren mit sich. Aber ohne Verkäufer wird nur die Hälfte verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren