INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 24.11.2010
Sonstiges 24.11.2010

Bitkom-Leitfaden für Aktivitäten in Social Media "Stellen Sie sich auf Krisen ein"

Wie sollte ein Unternehmen vorgehen, dass sich in sozialen Netzwerken engagieren möchte? Eine Orientierunghilfe und Praxisbeispiele bietet der Leitfaden Social Media des Hightech-Verbands Bitkom.

1. Strategie

Prüfen Sie, in welchen Geschäfts- und Funktionsbereichen Social Media Ihnen einen Mehrwert bietet.

2. Ziele

Definieren Sie konkrete Ziele, die Sie mit Social Media im jeweiligen Geschäftsbereich erreichen wollen.

3. Organisation

Legen Sie fest, wer in Ihrem Unternehmen für Social Media verantwortlich ist und wer die Aktivitäten steuert.

4. Zielgruppe

Finden Sie heraus, auf welchen Plattformen sich Ihre Zielgruppen bewegen und welche davon Sie für Ihre Ziele nutzen wollen.

5. Inhalte

Prüfen Sie, ob Sie relevante Inhalte im entsprechenden Format für diese Plattformen haben oder ob Sie diese generieren können.

6. Medienmix

Betrachten Sie Social Media nicht isoliert, sondern nutzen Sie die Synergien zwischen den Medien und integrieren Sie es in den bestehenden Kanalmix.

7. Richtlinien

Geben Sie Ihren Mitarbeitern Richtlinien oder Hilfestellungen an die Hand, wie sie sich bezüglich Social Media verhalten sollen.

8. Kontrolle

Stellen Sie sich auf eventuelle Irritationen oder Krisen ein, die durch ein Engagement in Social Media entstehen können.

9. Aufwand

Kalkulieren Sie den finanziellen und personellen Aufwand für die Social Media Aktivitäten.

10. Erfolgsmessung

Messen Sie den Erfolg der Social Media Aktivitäten Ihres Unternehmens.

11. Monitoring

Beobachten Sie, was in Social Media über Ihr Unternehmen und das Unternehmensumfeld kommuniziert wird.

Die Publikation steht zum kostenlosen Download bereit.

Das könnte Sie auch interessieren