INTERNET WORLD Business Logo Abo
La Redoute stellt Aktivitäten in Deutschland und Österreich ein
Sonstiges 06.05.2013
Sonstiges 06.05.2013

La Redoute stellt Aktivitäten in Deutschland und Österreich ein Stecker gezogen

Das Modeversandhaus La Redoute will sich bis Mitte Mai 2013 aus dem deutschen und österreichischen Markt zurückziehen. Das Unternehmen konnte sich mit seinem Online-Shop nicht gegen die Konkurrenz behaupten.

La Redoute will seine Aktivitäten in Deutschland und Österreich bis Mitte Mai 2013 einstellen. Das berichtet der Schweizer E-Business-Blog Carpathia. "Nach Bewertung der ökonomischen Gegebenheiten mussten wir leider feststellen, dass es keine Möglichkeit gibt ohne weitere, sehr hohe Investitionen in absehbarer Zeit die gewünschte Größe zu erreichen", heißt es demnach in einem offiziellen Schreiben des Unternehmens an Partner und Lieferanten.

Eigenen Angaben zufolge ist La Redoute in Frankreich der führende Online-Versender für Mode und Textilien. Hierzulande sowie in Österreich und der Schweiz hat das Unternehmen der Redcats-Group mit Zalando allerdings einen erbitterten Konkurrenten, der im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro erwirtschaften konnte.

Mit seinem Katalog-Angebot hatte sich La Redoute bereits im Frühjahr 2000 aus dem deutschen Markt zurückgezogen - Grund waren auch damals bereits "hohe Verluste". Das Online-Angebot des französischen Versenders ging trotzdem noch im Sommer desselben Jahres  in Deutschland live - mit mäßigem Erfolg, wie sich jetzt zeigt.

Dass der deutsche und der französische Markt sich grundlegend unterscheiden, zeigt auch eine aktuelle Studie zum Online-Einkaufsverhalten der Europäer. Demnach ist den Deutschen der Preis wichtiger, wohingegen sich Franzosen eher auf anerkannte Marken fokussieren.

Das könnte Sie auch interessieren