INTERNET WORLD Business Logo Abo
Umsatzprognose für Smartphones
Sonstiges 21.08.2012
Sonstiges 21.08.2012

Umsatzprognose für Smartphones Standardhandys können einpacken

Smartphones sind auf dem Vormarsch. Im laufenden Jahr noch soll Prognosen zu Folge der Absatzrekord im Smartphone-Verkauf gebrochen werden. Schon in zwei Jahren werden herkömmliche Handys vom Markt verschwunden sein.

Im Laufe des Jahres 2012 sollen insgesamt 23 Millionen Smartphones in Deutschland verkauft werden. Das wären 43 Prozent mehr als im Vorjahr, prognostiziert der Bitkom. In Deutschland kosten die bildschirmgesteuerten Handys derzeit durchschnittlich 342 Euro. Laut Prognose sind im laufenden Jahr schon 70 Prozent der verkauften Mobiltelefone Smartphones.

Und die Zukunft der smarten Handys sieht rosig aus, so der Branchenverband. Der Umsatz über Smartphones soll im Jahr 2012 insgesamt 7,9 Milliarden Euro betragen. Das sind 46 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit entfallen 93 Prozent des Handy-Gesamtmarktes von 8,5 Milliarden Euro auf Smartphones. "Die Umsätze im Handy-Markt haben sich wegen des Trends zu hochwertigen Multifunktionsgeräten innerhalb weniger Jahre verdoppelt", sagt Bitkom-Präsident Dieter Kempf.

Vor allem das mobile Surfen macht die Smartphones so beliebt, stellte jetzt eine weitere Studie fest. Kein Wunder, dass da auch Facebook daran denkt, ein eigenes Smartphone auf den Markt zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren