INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 06.09.2011
Sonstiges 06.09.2011

Integration von Online- und Offlinehandel Mit Smartphone und Social Media

Kunden sind nicht mehr nur über die klassischen Vertriebswege zu erreichen – der Kaufprozess ist kanalübergreifend und findet heute online wie offline statt. Auf welchen Wegen der stationäre Handel, also der Point of Sale (POS), in die digitale Ökonomie integriert werden kann, zeigt eine Analyse der Managementberatung Mücke, Sturm & Company.

1. Mobile-POS-Integration

Smartphones bieten aufgrund ihrer technischen Funktionen  vielfältige Möglichkeiten, den stationären Handel bzw. POS zu stärken. Sie sind der Navigator zur Filiale (Mobile to POS, z.B. Store- und Product Finder über Location Based Services) oder die Brücke von der realen in die Online-Welt (POS to Mobile, z.B. Barcodes).

2. Online-POS-Integration

Onlineshops kannibalisieren zunehmend den stationären Handel. Daher versuchen immer mehr Filialisten und Dienstleistungsanbieter, Kunden mit Anreizen per Internet  in die Filialen zu führen. Gutscheinverkäufe (Couponing) sind dafür beispielsweise ein geeignetes Mittel.

3. Social-POS-Integration

Informationen zu Produkten oder Aktionen können über soziale Netzwerke zeitnah an eine Community verbreitet werden (Social to POS) und eine Profilseite in den sozialen Medien kann mittels Videos, Kundenaustausch und Produkterläuterungen das Image eines Unternehmens stärken und die Bekanntheit steigern. Wichtig dabei ist, dass dem Kunden ein Mehrwert geboten wird. Facebook ist dabei nicht alles: Auch lokale Gruppen bieten sich hier an. Eine Erweiterung der Mobile-to-POS bietet auf Basis der Location Based Services User-Anreize wie bei Facebook Places, oder Foursquare. Per POS to Social kann dem Kunden durch seine Peers eine Kaufentscheidung erleichtert werden.

4. Mobile-Online-Integration

Mit Augmented-Reality-Produktpräsentationen können Produkte aus dem Online.Shop  virtuell anprobiert oder in eine reale Umgebung integriert werden. Diese Integration gewinnt im Mobile Shopping stark an Bedeutung.

5. Social-Online-Integration

Die soziale Integration hat sich im E-Commerce in Form des Social Commerce durchgesetzt. Dabei haben sowohl der E-Commerce - allen voran Amazon - Social-Media-Features integriert, als auch soziale Netzwerke den Grundstein für den Produktverkauf über ihre Plattform gelegt.

Eine Zusammenfassung der Analyse kann unter dialog@muecke-sturm.de kostenlos angefordert werden.

Das könnte Sie auch interessieren